Auch Linz und Ohlenberg planen entsprechende Angebote


Mit Fitnessgeräten an der frischen Luft trainieren

Kostenfrei an der frischen Luft trainieren – diese verlockend klingende Möglichkeit bieten im Außenbereich aufgestellte Sportgeräte, die für jedermann zugänglich sind. Oft sind sie Teil eines generationsübergreifenden Angebotes, das von den Anwohnern gerne angenommen wird.

Die Fitnessanlage im Reitersdorfer Park in Bad Honnef wird gerne genutzt.
Bild: privat

Im Park Reitersdorf in Bad Honnef befinden sich entlang des Spazierweges vier Fitnessgeräte für Alt und Jung. Die Geräte wurden 2013 vom Bad Honnefer Bündnis für Familie in Zusammenarbeit mit dem Freundeskreis Park Reitersdorf aufgestellt. Die Idee dazu war entstanden, nachdem die damalige Bürgermeisterin Wally Feiden den Park zum „Mehrgenerationenpark“ erklärt hatte.

„Jeden Tag kann man vor allem in den Morgen- und Abendstunden Jogger beobachten, die ihren Lauf unterbrechen und an den Geräten eine Trainingseinheit absolvieren“, berichtet Annette Stegger vom Freundeskreis. „Aber immer wieder sieht man auch Kinder oder Jugendliche an den Geräten, die besonders gerne die Partnergeräte nutzen, an denen sie zu zweit trainieren und sich dabei munter unterhalten können.“

Bewegungsangebote in Eitorf und Hennef

Auch zum Mehrgenerationenspielplatz im Siegpark in Eitorf gehört ein Bewegungspark. 2011 hat der Touristik-Service Eitorf die ersten drei Outdoor-Fitnessgeräte und 2012 zwei weitere aufgestellt. „Die äußerst stabilen und robusten Geräte konnten allerdings dem Vandalismus nicht standhalten“, weiß Barbara Kisteneich vom Touristik-Service. „Gerade das teuerste und schönste Gerät wurde im Jahr 2014 so mutwillig irreparabel beschädigt, dass es abgebaut werden musste und jetzt nur noch vier Geräte zur Verfügung stehen.“

Im Kurpark in Hennef lädt eine besonders umfangreiche Bewegungslandschaft dazu ein, sich sportlich zu betätigen. Zur Verfügung stehen hier drei Hand- und Fußstationen, ein beidseitiger Lauftrainer, eine Balancierstation und ein Schultertrainer. Ergänzt wird dieses Angebot durch ein Sportreck, eine Hangelleiter, einen Barren und eine Liegestützbank.

Seit 2013 hat der Stadtsportverband das Projekt in Zusammenarbeit mit der Stadt Hennef verfolgt und vorangetrieben. 2014 und 2015 wurden die Geräte beschafft und eingebaut. Offiziell eingeweiht wurde die Bewegungslandschaft im September 2015. „Die Landschaft wird sehr gut angenommen, dort sind täglich Sportler zugange“, sagt Dominique Müller-Grote, der Pressesprecher der Stadt Hennef.

Planungen in Linz und Ohlenberg

Auch der Spielplatz Hammerbachweg in Linz wird nach seinem Umbau zu einem Mehrgenerationenplatz Möglichkeit zur körperlichen Ertüchtigung bieten. Neben Spielgeräten für Kleinkinder, Balanciergeräten und einem Wasserspielplatz wird es Fitnessgeräte für alle ab 14 Jahren geben. „Die drei Fitnessgeräte sprechen alle Hauptmuskelgruppen an und sind als Doppelgeräte ausgelegt. Das heißt es können jeweils zwei Personen an einem Gerät trimmen“, erklärt Christiane Hicking vom gleichnamigen Planungsbüro. „Dies senkt die Hemmschwelle für den Einstieg. Erfahrungsgemäß ist nach mehrmaligem Gebrauch auch dank des Trainings die Scheu überwunden.“

Noch etwas länger gedulden müssen sich Ohlenberger, die Gerätetraining an der frischen Luft betreiben wollen. Ortsbürgermeister Frank Becker hofft, dass die Umgestaltung des brach liegenden Sportplatzes in Ohlenberg zu einer „Mehrgenerationenbegegnungsstätte“ im Sommer 2019 abgeschlossen sein wird. Neben einem multifunktionalen Kleinspielfeld, einer Sitzmöglichkeit mit Rheinblick und Spielgeräten für Kleinkinder in unmittelbarer Nähe ist auch eine Ecke mit Außentrimmgeräten aus Edelstahl angedacht. Beschlossen ist jedoch noch nichts. Fest steht aber, dass bis August der Förderantrag für das Projekt gestellt werden muss. (eg)

 

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe. Datenschutzerklärung | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Weitere Informationen

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies. Borlabs Cookie hat bereits ein notwendiges Cookie gesetzt.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutzerklärung. Impressum

Zurück