Saison der weißen Flotte beginnt traditionell zu Ostern


Moby Dick legt wieder ab

Das Osterfest hat am Rhein traditionell noch eine weitere Bedeutung – Auftakt für die Personenschifffahrt auf dem Rhein. Köln-Düsseldorfer als „Flaggschiff“, die Bonner Fähr- und Fahrgastschifffahrt sowie die Personenschifffahrt Siebengebirge steuern wieder die Anleger zwischen Bad Hönningen und Bad Honnef an. Dabei betonen die Reedereien übereinstimmend, dass ihr Angebot sich an alle Altersklassen richtet.

In wenigen Tagen beginnt für die Saison für die Personenschifffahrt am Mittelrhein.
Bild: KD

Offizieller Saisonauftakt der Köln-Düsseldorfer (KD) ist der 23. März. Wichtige Botschaft dazu aus der KD-Zentrale: „Der Fahrplan bleibt gewohnt umfangreich, eine Reduzierung der Frequenz der Weißen Flotte steht nicht zur Debatte.“

Mit der MS RheinEnergie verfügt die KD über das größte und führende Eventschiff in Europa. Zugelassen für bis zu 1650 Gäste finden hier jedes Jahr aufsehenerregende Veranstaltungen statt. Sogar Papst Benedikt XVI. wählte diese Location, um anlässlich des Weltjugendtages im August 2005 tausende Pilger am Rheinufer zu begrüßen.

Mit einer Gesamtlänge von 90 Metern bei einer Breite von 19 Metern ist dieser Katamaran inzwischen zur gefragtesten Location für große Veranstaltungen auf dem Rhein avanciert. Das Schiff verfügt über insgesamt zwei Decks plus großzügiges Freideck. Mittelpunkt im Inneren ist eine etwa 40 Quadratmeter große Bühne, die alle Voraussetzungen für professionelles Entertainment erfüllt.

85 Meter langes Eventschiff

Nach dem Erfolg der MS RheinEnergie hat die KD ihre Eventflotte ausgebaut. Mit der 85 Meter langen und 14 Meter breiten MS RheinFantasie sorgt seit 2011 ein weiteres spektakuläres Eventschiff für viel Freude bei den Gästen. An Bord dieses Multifunktionsschiffes sind der Fantasie bei anspruchsvollen Events auf dem Wasser kaum Grenzen gesetzt. Mit bis zu 1000 Gästen ist der Rahmen bewusst etwas kleiner, aber mindestens genauso hochwertig.

Neben den beiden Flaggschiffen MS Rhein­Energie und MS RheinFantasie können auch alle übrigen zehn Schiffe der KD als schwimmende und außergewöhnliche Veranstaltungsorte gebucht werden. Von Düsseldorf bis Mainz sowie ebenfalls in Frankfurt ist die KD präsent. Entscheidend für Veranstalter und Gäste ist dabei die zentrale und attraktive Lage der KD-Anlegestellen. Als Marktführer auf dem Rhein verfügt die Traditionsgesellschaft insgesamt über mehr als 40 eigene Anlegestellen.

„Moby Dick“ ist wohl das bekannteste Schiff auf dem Rhein und fährt für das Familienunternehmen Bonner Fähr- und Fahrgastschifffahrt. Ein weißer Wal, der am 18. Mai 1966 im Rhein flussaufwärts bis Bonn schwamm, inspirierte Familie Schmitz zum Bau der MS „Moby Dick“.

Das Schiff wurde auf der Werft Oberkassel gebaut und im Mai 1976 in Dienst gestellt, feierte also unlängst seinen 40. Geburtstag. Wer in diesen Wochen den vor allem bei den Kindern beliebten Wal-Trip genießen möchte, muss aber zunächst – nur an Wochenenden – nach Bonn ausweichen. Erst mit dem Pfingstwochenende wagt sich Moby Dick wieder bis nach Unkel und Linz.

Bereits am 30. März bedient die Personenschifffahrt Siebengebirge (PSS) die Strecke zwischen Bonn und Linz. Alle zwei Stunden legen die Schiffe in Linz an Wochenenden am Nachmittag an beziehungsweise ab. Das Angebot der Reederei umfasst aber vor allem auch Charterfahrten.

Ein besonderer Höhepunkt für die Rheinschifffahrt ist natürlich auch 2018 das Spektakel „Rhein in Flammen“, das in diesem Jahr unter dem Motto „All around the world – Die Welt zu Gast“ steht und in der Nacht vom 5. auf den 6. Mai stattfindet. (vm/fu)

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe. Datenschutzerklärung | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Weitere Informationen

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies. Borlabs Cookie hat bereits ein notwendiges Cookie gesetzt.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutzerklärung. Impressum

Zurück