Musizierende Jugend im Rhein-Sieg-Kreis

 

„Musikschulen leisten eine hervorragende Arbeit“

Es ist fester Bestandteil der Vorweihnachtszeit: das Preisträgerkonzert der „Musizierenden Jugend im Rhein-Sieg-Kreis“. „Dieser Tag gehört für mich seit Jahren zur Adventszeit und ist in meinem Terminkalender reserviert“, sagte Landrat und Schirmherr Sebastian Schuster anlässlich des diesjährigen Konzertes am Schulzentrum Königswinter-Oberpleis. „Ich genieße das jährliche Konzert wegen des hohen Anspruchs der einzelnen musikalischen Beiträge sehr“, so Sebastian Schuster.

Die Preisträger
Bild_ Rhein-Sieg-Kreis

Bereits zum 39. Mal wurde in diesem Jahr der Nachwuchswettbewerb „Musizierende Jugend im Rhein-Sieg-Kreis“ ausgetragen. Initiiert von der Arbeitsgemeinschaft der Musikschulen im Rhein-Sieg-Kreis und finanziert durch die Kreissparkasse Köln, konnten anlässlich der Preisträgerehrung am vergangenen Sonntag in der Aula des Schulzentrums Königswinter-Oberpleis die Preisträger ihre Urkunden und Preise in Empfang nehmen.

Landrat Sebastian Schuster (links) und Ralf Klösges zusammen mit der zehnjährigen Jiaqi Chen, die in der Sparte Klavier Solo, Altersgruppe II, die Höchstpunktzahl (27 Punkte) bekommen hat.

Dabei hoben Landrat Sebastian Schuster und Ralf Klösges, Regionalvorstand Rhein-Sieg, das hohe Niveau und das Engagement der Teilnehmer hervor.

Den Sonderpreis des Wettbewerbs für den besten selbstkomponierten Song mit der überzeugendsten Liverperformance in der Sparte „Jazz-, Popular- und Rockmusik“, gewann die Band „Black Rose“ aus Bornheim.

An den Vorentscheidungen im November nahmen Kinder und Jugendliche zwischen sechs und 18 Jahren teil. Intonation, musikalische Gestaltung, Spieltechnik und bei den Ensembles auch das Zusammenspiel waren die Kriterien, nach denen die Jurymitglieder ihre Punkte vergaben.

„Musik bringt Menschen zusammen, sie inspiriert die Zuhörerinnen und Zuhörer sowie die Künstlerinnen und Künstler gleichermaßen. Besonders die Musikschulen leisten eine hervorragende Arbeit, nicht zu vergessen sind aber auch Eure Familien, die Euer Interesse und Euer Talent fördern“ so Landrat Sebastian Schuster.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.