Mysteriöse Energie

Bild: Paramount

Kein Einsatz zu groß, keine Pfote zu klein – das ist normalerweise das Motto der beliebten Paw Patrol und ihres zweibeinigen Anführers Ryder. Doch dieses Mal kommt alles anders. Als die jungen Hunde und ihr menschlicher Anführer von einem Meteoriten getroffen werden, entwickeln Chase, Marshall, Everest und die anderen plötzlich Superkräfte. Doch nicht nur sie – auch Harold, der Neffe von Bürgermeister Besserwisser und verantwortlich für den Einschlag des Meteoriten, profitiert von der mysteriösen grünen Energie, mutiert zum Riesenroboter und nimmt Ryder in Gefangenschaft. Sein Plan: der Super-Bürgermeister der Abenteuerbucht zu werden.

Schaffen es die jungen Super-Hunde, Ryder zu befreien und Harold um seinen zwielichtigen Plan zu bringen? Das erfahren die Zuschauer am 12. Juli um 15 und 16 und 16.15 Uhr im Cine 5 Asbach, wenn dort Charles E. Bastiens Familien-Animationsfilm „Paw Patrol: Mighty Pups“ zu sehen ist.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.