Narren wagen sich aufs Glatteis

Der Linzer Karnevalsprinz Paul III. sowie seine Adjutanten Johannes Euskirchen und Michael Degen besuchen am Samstag, 11. Februar, um 16 Uhr die Westerwald-Arena in Asbach – die Eislaufhalle des Vorteil-Centers. Neben viel Unterhaltung gibt es für alle Kinder Schokolade und Süßigkeiten.

Demnächst kommt auch der Linzer Karnevalsprinz Paul III., der jüngst dem Leiter der Vorteil-Center, Dr. Jürgen Mertens, den Orden der Strünzer KG überreichte.
Bild: Presseagentur Funk

Etwa 450 Auftritte absolviert der Linzer Karnevalsprinz Paul III. (Kremer) gemeinsam mit seinen Adjutanten Johannes Euskirchen und Michael Degen in dieser Karnevalssaison. Doch als Dr. Jürgen Mertens, Leiter der Firma Anton Limbach, sie zu einem Besuch in der Westerwald-Arena des Vorteil-Centers in Asbach einlud, sagten sie sofort zu. Denn dort stehen einen Nachmittag lang der Spaß und die Unterhaltung von Kindern ganz im  Vordergrund.

„Die Kinder können dort Schlittschuhlaufen, sie erhalten Schokolade und Süßigkeiten und wir wollen ihnen einen schönen Nachmittag ermöglichen und sie möglichst gut unterhalten“, erklärt Adjutant Michael Degen. Natürlich wird das Linzer Dreigestirn am Samstag, 11. Februar, in der Eislaufhalle in Asbach auch das diesjährige Linzer Prinzenlied präsentieren. Auch die Präsidentin der Großen Linzer Karnevalsgesellschaft von 1934, Yvonne Adams van Beek, sowie weitere Narren aus der bunten Stadt am Rhein lassen es sich nicht nehmen und werden das Linzer Dreigestirn bei ihrem Auftritt in der Westerwald-Arena in Asbach begleiten.

Der Kontakt zwischen Linzer Karnevalisten und dem Vorteil-Center besteht übrigens schon länger. „Vom Vorteil-Center erhalten wir unser Wurfmaterial“, erklärt Adjutant Michael Degen.

Hoher Besuch in der Westerwald Arena: Caroline I., Kinderprinzessin der KG Unkel, war zu Gast in der Eislaufhalle auf dem Gelände des Vorteil-Centers.
Bild: KG Unkel

Fast mit der gesamten Mannschaft kam Kinderprinzessin Caroline I. von der KG Unkel mit ihren Paginnen Marie und Yara in die Westerwald Arena, um dort dem närrischen Asbacher Volk ihre Aufwartung zu machen. Begleitet wurde Caroline I. von den Ministernen, den Sternen und den Majoretten der KG sowie dem Vorsitzenden Manfred Himmelbach und dem närrischen Elferrat.

Zunächst richtete Carolina I. einige närrische Worte ans zahlreich in der Eisporthalle erschienene Publikum. Dr. Jürgen Mertens, Leiter der Firma Anton Limbach, freute sich sehr über den hohen Besuch aus der Kultur- und Rotweinstadt und versprach dem hohen Besuch einen schönen Nachmittag auf der Eisbahn. Im Anschluss zeigten die Tanzcorps der KG Unkel ihr Können, bevor auch sie auf der Eisbahn ihre Runden drehen durften.

Zum Schluss verteilten die Unkeler getreu dem Motto „Mir stonn all zesamme“ reichlich Schokolade an die jungen Gäste in der Asbacher Eislaufhalle. Für das nächste Jahr ist bereits eine Wiederholung angedacht. Als nächstes wagt sich nun jedoch erst einmal eine jecke Abordnung aus Linz aufs Glatteis. (msc)

 

 

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe. Datenschutzerklärung | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Weitere Informationen

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies. Borlabs Cookie hat bereits ein notwendiges Cookie gesetzt.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutzerklärung. Impressum

Zurück