Stadtsoldaten Rut-Wiess Linz

 

Neue Mitglieder im Vorstand

Kommandant Markus Paffhausen begrüßte alle anwesenden aktiven und inaktiven Kameraden zur Jahreshauptversammlung im Café Lohner und freute sich über die rege Teilnahme.

Bild: Verein

Zunächst gedachte man mit einer Schweigeminute an alle verstorbenen Vereinsmitglieder, insbesondere derer, die in der letzten Session verstorben sind. Danach beglückwünschte Kommandant Markus diejenigen Kameraden, die in der vergangenen Session Vater wurden. Anschließend bedankte sich der Kommandant beim Musikzug, der Männertanzgruppe, bei Mariechen Svenja und Tanzoffizier Mesi für die professionellen Tänze, dem Wagenbauteam, der Küche und Gulaschkanone, der Wagenbesatzung sowie bei den Vorstandskameraden für die herrliche Session und geleistete Arbeit.

Des Weiteren bedankte sich Kommandant Markus bei allen Helfern des närrischen Wochenendes, das durch deren Leistung ein voller Erfolg war. Dann folgten emotionale Momente. Kommandant Markus bedankte sich bei Prinz Baffy I. und seinen Adjutanten Franky und Shelly für eine hervorragende Jubiläumssession und eine erfolgreiche Präsentation des Linzer Karnevals. Das Stadtsoldaten-Corps feierte in der vergangenen Session sein 85. Jubiläum. Prinz Baffy I bedankte sich sehr emotional bei den Kameraden für die Unterstützung und prägte den Satz des Abends. „Ich bin stolz ein Stadtsoldat zu sein“.

Das Dreigestirn besteht aus langjährigen aktiven Mitgliedern, die sich nun wieder darauf freuen die Rut-Wieße Uniform anzuziehen. Ein besonderer Höhepunkt der vergangenen Session war ein gemeinsamer Aufritt mit dem Husarencorps Grün-Weiß bei der Bendorfer Narrenzunft, den das Stadtsoldaten-Corps so schnell nicht vergessen wird. Viel Spaß hatten die Kameraden bei ihren Saalauftritten, insbesondere in Köln bei der Veranstaltung der KG „Die Isenburger“ und mit dem längsten Stippeföttchetanz im Brauhaus Gaffel am Dom.

Nachdem alle Vorstandsmitglieder über die Aktivitäten ihrer Ressorts berichteten und Rechenschaft ablegten, erteilten die Kameraden dem Vorstand einstimmig Entlastung. Daraufhin erfolgten die Wahlen des erweiterten Vorstands. In ihren Ämtern bestätigt wurden: Michael Westhofen – stellvertretender Geschäftsführer, Stefan Unkel – stellvertretender Kassierer, Michael Buch – Schriftführer, Andreas Salz – Klamottenbär, Friedhelm Trapp – Wagenbaumeister/Zeugwart, Bert Gaebler – Vertreter der inaktiven Stadtsoldaten. Nun stand die Wahl eines neuen Pressewarts an. Ferdi Ehrenberg, der dieses Amt fünf Jahre erfolgreich ausübte, stellte sich nicht mehr zur Wahl. Als Nachfolger wurde Jörg Kahlert gewählt. Kommandant Markus Paffhausen verabschiedete Ferdi Ehrenberg aus dem Vorstand und würdigte seine hervorragende Arbeit. Als neuer Kassenprüfer wurde Markus Baars gewählt. Literat Ralf „Kerky“ Kirschbaum trat aus persönlichen Gründen zurück. Dennis Wester übernimmt mit Vorstandsbeschluss kommissarisch das Amt des Literaten bis zur nächsten Wahl des geschäftsführenden Vorstands bei der Hauptversammlung 2020.

Gegen 23 Uhr beendete Kommandant Markus die Jahreshauptversammlung und man saß noch in gemütlicher Runde zusammen und pflegte bei kühlem Kölsch die Stadtsoldatengemeinschaft. Bei Interesse am Stadtsoldatencorps erhält man weitere Informationen im Internet unter www.stadtsoldaten-linz.de.

 

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.