Neuwieder Eissport Club


Neuer Athletiktrainer ist auch Physiotherapeut

Bereits zwei Monate vor Start der Eissaison hat der Neuwieder Eissport Club einen neuen Trainer gewinnen können. Gilani Lück mit B-Trainerlizenz für Leichtathletik und Erfahrungen im Training von Bundeskadersportlern (Betreuer von Sophia Junk (Weltmeisterin 4x100m U20) und Kai Kazmirek (dritter bei der WM in London und vierte in Rio de Janeiro bei den Olympischen Spielen im Mehrkampf)) übernimmt ab sofort das Athletiktraining beim NEC.

Bild: Verein

„Besonders stolz sind wir Herrn Lück für dieses Training gewinnen zu können,“ sagt Stephan Schwarz, Vorsitzender, „da die Gelenke der jungen Sportlerinnen beim Eiskunstlauf besonders hohen Belastungen ausgesetzt sind, gilt es nicht nur Verletzungen durch entsprechendes Training zu vermeiden, sondern auch Spätschäden zu verhindern. Lück ist zudem ausgebildeter Physiotherapeut und weiß worauf beim Training zu achten ist“.

Ab dem 1. Oktober startet die Eissaison im Neuwieder Icehouse. Der NEC hat in dieser Saison zusätzliche Trainingszeiten erhalten. So können die Eisläufer nun dienstags und mittwochs jeweils zwei Stunden trainieren. Interessierten Neueinsteigern werden auch wieder Kurse angeboten.

 

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.