„Manhattan Queen“


Nie zu spät für einen Neuanfang

Maya (Jennifer Lopez) fragt sich, wie sie ohne vernünftigen Schulabschluss auf der Karriereleiter nach oben klettern kann.
Bilder: Tobis

Maya ist Anfang 40 und ziemlich frustriert. Sie hat sich im größten Supermarkt von Queens bis zur stellvertretenden Filialleiterin hochgearbeitet, doch den Chefposten kann sie sich ohne vernünftigen Schulabschluss abschminken. Da bekommt sie eine zweite Chance: Ohne ihr Wissen poliert der Sohn ihrer besten Freundin Joan Mayas Lebenslauf auf und verpasst ihr gleich auch noch den passenden Social Media-Auftritt.

Prompt erhält sie eine Einladung zu einem Vorstellungsgespräch nach Manhattan, und ehe sie sich versieht, findet sie sich als Marketing-Beraterin mit eigenem Büro bei einem Kosmetikkonzern wieder. Maya erfindet sich von Grund auf neu, um der Welt zu zeigen, dass Cleverness mindestens so wertvoll ist wie ein College-Diplom. Doch wie lange kann sie ihre falsche Identität aufrechterhalten?

Das erfährt man in Peter Segals Komödien-Romanze „Manhattan Queen“. Der Film ist ab 17. Januar im Kino zu sehen. Das Cine 5 Asbach zeigt am Vorabend um 20.15 Uhr die Preview im Rahmen der Reihe Cine 5 Lady.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.