Eitorfer Gesangverein

 

Offenes Online-Singen an Weiberfastnacht

„Ein voller Erfolg“ – darüber waren sich nicht nur die Sänger, Vorsitzender Winfried Quodbach und der Chorleiter des Eitorfer Gesangverein (EGV), Rolf Pohle einig. Seit 2018 bietet der Chor mit seinen über 40 Aktiven Mitgliedern offene Mitsingabende kostenfrei im eigenen Sängerheim an.

Bild: Verein

Bei dem Mitsingangebot – welches pandemiebedingt über „Zoom“ angeboten wurde –, zeigte der Chor, dass er auch in dieser abstrusen Lage am Puls der Zeit ist. Denn alle zur Verfügung stehenden Onlinezugänge waren während der jecken Digitalprobe belegt, so dass Bürgermeister Rainer Viehof als Schirmherr seine Grüße und den Dank weit über die Gemeindegrenze richten konnten. Gemeinsam sang im Zuge des Generationenvertrages des EGV in dem Jung und Alt gleichermaßen berücksichtigt werden, ein abwechslungsreiches Potpourri. Der an diesem Abend wohl bundesweit größte Onlinechor mit seinem bunt kostümierten Sänger, sang weit über die geplanten eineinhalb Stunden. Dabei lässt es sich nicht verleugnen, dass einigen auch ein Tränchen bei manchem Lied floss, da man fast ein Jahr zuvor mit 80 Personen im „Eitorfer Gasthaus für Chöre“ zusammen geschunkelt, gesungen und gelacht hatte.

Zum Abschluss erklang „Bye Bye My Love“ mit dem leisen und stillen Wunsch, sich in den kommenden Monaten wieder gemeinsam coronakonform zur Chorprobe treffen zu können. Wer auch Interesse hat mitzusingen, oder möchten den Chor unterstützen möchte, kann sich unter info@eitorfer-gesangverein.de melden.

Der Verein bedankt sich bei dem Schirmherren Bürgermeister Rainer Viehof, Patrick Zündorf von der KSK Köln, dem Chorleiter Rolf Pohle und Bernd Franke für das Plakat sowie allen, die sich aktiv beteiligt haben. Ein besonderer Dank gilt Matthias Ennenbach für die tatkräftige Realisierung des Mitsingabends, welchen man gerne wiederholen möchte.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.