Neu im Vorteil-Center: Dauner Mineralquelle in der 0,5 Liter Glasflasche

 

Prickelndes Vergnügen

Fast jeder trinkt es täglich – Mineralwasser. Im vergangenen Jahr lag der Verbrauch hierzulande bei rund elf Milliarden Liter. Doch Wasser ist nicht gleich Wasser. Denn „Natürliches Mineralwasser“ darf sich nur nennen, welches aus einer unterirdischen, vor Verunreinigungen geschützten Quelle stammt. Bei seinem Weg durch die Erdkruste nimmt es Mineralstoffe und -salze wie Kalzium, Magnesium, Natrium und Eisen auf. Deshalb müssen Hersteller ihre Mineralwässer auch direkt an der Quelle abfüllen und die enthaltenen Mineralien auf dem Etikett mengenmäßig genau deklarieren. Das Anreichern mit zusätzlichen Mineralien ist dagegen grundsätzlich verboten.

Bild: Hersteller

„Stets eine Flasche Mineralwasser griffbereit zu haben, lohnt sich – nicht nur, um den Durst zu löschen“, erklärt Ludwig Reuschenbach, Einkaufsleiter Lebensmittel und Getränke der Vorteil-Center. „Es gibt seit einiger Zeit wieder eine deutlich stärker werdende Tendenz der Verbraucher zu Glasflaschen, insbesondere bei Mineralwasser und so sind wir auch froh, dass Hersteller wie die Dauner Mineralquellen sich in diese Richtung entwickelt haben.“ Und dabei haben sie sogar neue Größen entdeckt: Als Vorreiter gelten die Dauner Mineralquellen, die sich als eine der ersten auf die veränderten Trinkgewohnheiten der Verbraucher eingestellt haben. Und so sind seit Kurzem neben den konventionellen 0,7 Liter Mehrweg-Glasflaschen auch 0,5 Liter Mehrweg-Glasflaschen im Sortiment der Vorteil-Center zu finden. „Eine ideale Größe für unterwegs oder beim Sport“, führt Ludwig Reuschenbach weiter aus.

Als regionaler Handelspartner sind die Dauner Mineralwässer bekannt für den hohen Magnesium-Gehalt (197 mg/l), der die Belastungstoleranz steigert und vor Muskelkrämpfen schützt. Der Spitzenwert an Hydrogencarbonat von 3302 mg/l wiederum wirkt sanft einer Übersäuerung des Körpers entgegen. Auch das einzigartige Verhältnis der Mineralstoffe zueinander macht den Sprudel zu einem idealen Wasser für Ernährungsbewusste.

Die Dauner Mineralquelle gibt es als „Classic“ mit prickelnder Kohlensäure, als „Medium“ und „Urquelle still“. Übrigens: Das Sprudeln aller Dauner Mineralwässer hat seinen Ursprung in großen Tiefen und muss nicht zugeführt werden. Der Grund für die natürliche Kohlensäure lässt sich auf den Eifeler Vulkanismus zurückführen. Neuerdings sind auch diverse Limonaden in der praktischen 0,5 Liter Mehrweg-Glasflasche erhältlich. Ludwig Reuschenbach resümiert: „Die Dauner Mineralquellen sorgen bei uns in jedem Fall für mehr Geschmack aus der Region.“ (imr)

 

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.