Schwerpunkt

 

Rad und Sattel

Drahtesel, Gaul und heißer Ofen: Es geht auf den Sattel und rein in das Freizeitvergnügen.

Bild: MabelAmber

  • Das E-Bike fährt auf der Überholspur

    E-Bikes sind nicht nur bei älteren Menschen beliebt. Auch die jüngere Generation entdeckt das elektrische Fahrrad immer mehr für sich. Deshalb setzen die Fahrradhersteller ihre Reise- und Mountainbikes vermehrt unter Strom. Das ist einer der großen Trends, der den Zweiradmarkt in diesem Jahr bewegt. >>>weiterlesen
  • Erfrischend anders

    Gerade im Sommer ist Radler, das Erfrischungsgetränk aus Bier und Limonade, sehr beliebt. „Wegen des geringen Alkoholgehaltes ist das Getränk wohl besonders für Radler geeignet“ vermutet der Duden. Doch hängt der Name des Getränks tatsächlich mit dem Radfahren zusammen? >>>weiterlesen
  • Den Westerwald erradeln

    Tagesausflügler können den realistischen E-Bike-Test vornehmen, Urlauber buchen immer häufiger komplette Wanderrouten per Rad: Maja Büttner, stellvertretende Geschäftsführerin im Westerwald Touristik-Service und Projektmanagerin Rad stellt sich den Fragen der RWN-Redaktion. >>>weiterlesen
  • Das Glück der Erde …

    Es muss ja nicht immer ein Fahrradsattel sein: Reiten und der Umgang mit Ponys und Pferden ist für die neunjährige Malu Schumacher aus der Verbandsgemeinde Altenkirchen das Größte. Nicht ungewöhnlich für ein Mädchen in diesem Alter. Doch die Schülerin ist von klein auf mit den Tieren aufgewachsen, verbringt den Großteil ihrer Freizeit im Reitstall und ... >>>weiterlesen
  • Radrouten-Paradies Asbach

    Wenn die Stadt Bonn verkündet hat, dass sie spätestes im Jahre 2020 den Titel Fahrradhauptstadt Nordrhein-Westfalens erreichen will, dann könnte man vermuten, dass das RWN-Land demnächst zum „Speckgürtel“ für Radfahrer werden will. Aber bis dahin, so meinen nicht nur die Experten vom Allgemeinen Deutschen Fahrradclub (ADFC), ist es noch ein weiter Weg. >>>weiterlesen
  • Es geht „Wieder ins Tal“

    Freie Fahrt haben Fahrradfahrer, Inlineskater und Fußgänger am Sonntag, 19. Mai, von 10 bis 17 Uhr im Wiedtal. Im Rahmen des 21. Radwandertags „Wieder ins Tal“ ist die Landesstraße L255 auf 50 Kilometern von Neuwied-Niederbieber bis Seifen im Westerwald für Kraftfahrzeuge gesperrt. >>>weiterlesen
  • Wenn das Rad mit auf Reisen geht

    Ob Ausflug, Wochenend­trip oder längerer Urlaub: Oft möchte man das eigene Fahrrad mit auf die Reise nehmen. Beliebtester Pack­esel hierzulande ist der eigene PKW – und die praktischste Lösung in diesem Fall ein hochwertiger Fahrradträger. >>>weiterlesen
  • Davonradeln gelingt nicht

    Das Rad-Abenteuer „Bonusland“ (ISBN: 978-3958891975, 14,95 Euro) ist ab sofort in den Media World Buchabteilungen der Vorteil-Center in Asbach und Unkel zu kaufen. >>>weiterlesen
  • Radeln für den guten Zweck

    Als der damalige Verkehrsdirektor von Bad Neuenahr und spätere Chef im Hotel zur Post in Waldbreitbach, Jürgen Grünwald, 1996 die Idee hatte, konnte er sicherlich nicht ahnen, wie toll die Entwicklung für eine ganz besondere Radfahraktion werden würde. Aus zwei Radlern, die damals gemeinsam zum Start der „Tour der Hoffnung“ nach Gießen radelten, wurden im ... >>>weiterlesen
  • Den ganzen Globus erfahren

    Die freie Zeit nutzen und sich ganz auf unbekannte Gegenden beziehungsweise andere Länder einlassen: Das Fahrrad ist eines der besten Vehikel für solche Urlaubsaktivitäten. Denn man ist in direktem Kontakt mit Mensch und Natur. Und die die Topografie der Zielregion erfahren die Radreisenden zudem im wahrsten Sinne des Wortes. Der Erholungseffekt ergibt sich aus Anstrengung, ... >>>weiterlesen
  • 13.000 Kilometer mit dem Rad

    Kate Harris` Werk „Auf der Seidenstraße“ (ISBN: 978-3890295176, 18 Euro) ist ab 2. April in den Media World Buchabteilungen der Vorteil-Center in Asbach und Unkel erhältlich. >>>weiterlesen
  • Dieser Mann hat Benzin im Blut

    Gerhard Schöneberg ist seit fast 50 Jahren vom Rennfieber gepackt. Erst im vergangenen Sommer wurde sein neuestes Prachtstück fertig. >>>weiterlesen
  • Wie Willis ständiger Begleiter zum Bordcomputer wurde

    Wer früher einen Fahrrad-Tachometer erwarb, konnte darauf lediglich die Geschwindigkeit und die gefahrenen Kilometer ablesen. Heute ist aus dem Tacho ein Fahrrad-Computer geworden, der Trainingsziele und -fortschritte dokumentiert und analysiert. Unter dem Namen VDO wurden schon zu Vorkriegszeiten Fahrrad-Tachos produziert – inzwischen bietet die Marke Modelle, die zum Teil Features wie Navigationshilfen, WLAN-Funktechnik und Onlinezugang ... >>>weiterlesen
  • Radeln und Rheinhören

    Vom gemütlichen Sonntagsausflug bis hin zur mehrtägigen Radtour hält das RWN-Land für Radsportfreunde einen bunten Strauß an Möglichkeiten bereit. Hier eine Auswahl. >>>weiterlesen
  • Kostenlos Strom tanken

    E-Bikes unterwegs einfach aufladen – das geht jetzt auch an der Tourist-Information in Bad Hönningen. Und nicht nur das. Denn die dort frisch in Betrieb genommene Ladestation könne auch Smartphones und Tablets „zusammen mit dem E-Bike-Akku problemlos aufladen“, erklärt der Beauftragte der Verbandsgemeinde Bad Hönningen, Reiner W. Schmitz. >>>weiterlesen
  • Check-up für den Drahtesel

    Vor Beginn der Fahrradsaison steht so mancher Drahtesel viele Wochen unbewegt im Keller. Dann benötigt er eine aufmerksame Durchsicht, um wieder sicher auf den Straßen zu rollen. >>>weiterlesen
  • Mit einer Probefahrt in die Saison starten

    Ein Start in die neue Fahrradsaison ohne den E-Bike-Testtag im Vorteil-Bauzentrum Asbach ist für Pedalritter schon fast wie ein Sommer ohne Eis. Undenkbar. Denn bei dieser Veranstaltung erhalten sie Informationen aus erster Hand über die neuesten Modelle und können diese auch gleich an Ort und Stelle „Probe fahren“. >>>weiterlesen

 

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.