Neuerungen und Aktionen im Jahr 2015

 

Region wandert auf vielen Wegen

Die Qual der Wahl haben Wanderer im RWN-Land. Vom Rheinsteig über den Westerwaldsteig und den Limeswanderweg bis hin zum Klosterweg und anderen Wäller Touren reicht das stetig wachsende Angebot. Auch in dieser Saison gibt es Neuerungen und Aktionen.

wegweiser-siebengebirge_Tourismus Siebengebirge GmbH

Im Siebengebirge gibt es neue Wanderwegmarkierungen.
Bild: Tourismus Siebengebirge

Für die Region „rund um das Siebengebirge gibt es drei wichtige Neuigkeiten für dieses Jahr“, weiß Marzia Balzano von der Tourismus Siebengebirge GmbH in Königswinter. Eine davon ist der neue Wegenetzplan im Siebengebirge bis zum „Auge Gottes“. „Zur Zeit werden fleißig alle Steine mit den entsprechenden Wanderwegmarkierungen vorbereitet und an Ort und Stelle installiert.“

Außerdem gibt es am 1. Mai unter dem Titel „R(h)einwandern in den Frühling“ im nördlichen Mittelrheintal entlang des Rheinsteigs verschiedene Wanderevents. So finden geführte Wanderungen vom ehemaligen Wohnhaus von Karl Simrock in Bad Honnef zum Freiligrathhaus in Unkel statt. Im Kasbachtal können Teilstrecken gewandert oder mit dem Schienenbus zurückgelegt werden. Beim „Linzer Hochgefühl“ geht es vom Rhein auf die Höhe und zurück. In Rheinbrohl stehen Wandern und Singen mit Chorleiter Wirschem auf dem Programm. Auf dem „Leutesdorfer Kunst- und Kulturweg“ nach Rheinbrohl bietet die Arge Kulturlandschaft Leutesdorf Informationen zu den Streuobstwiesen und dem Apfel-Lehrpfad für Groß und Klein. Unter www.romantischer-rhein.de/rheinwandern gibt es weitere Informationen.

Zehn Jahre Rheinsteig

2015 feiert der Rheinsteig zudem sein zehnjähriges Bestehen. Von April bis September wird an jedem Wochenende zur Etappenwanderung geladen. Die für die RWN-Region relevanten Wanderungen finden laut Frank Gallas, Leiter des Rheinsteig-Büros in Koblenz, alle erst „später im Jahr“ statt. Unter www.rheinsteig.de/10-jahre werden die Veranstaltungen aktuell präsentiert.

Im Wiedtal erwartet Wanderer in dieser Saison ein neuer „Qualitätsweg Wanderbares Deutschland“. Die Wäller Tour Bärenkopp, die am 9. Mai eröffnet wird, führt von Waldbreitbach am Wiedufer entlang auf die Höhen des Westerwaldes. Vom „Bärenkopp“ mit Gipfelkreuz in 304 Meter Höhe hat man eine fantastische Aussicht in das idyllische Tal. Alle erdenklichen Waldformationen und unentdeckte Pfade sorgen für reichlich Abwechslung auf der 11,6 Kilometer langen Route, die sich gut für eine Halbtages-Wanderung eignet.

Neu sind im Wiedtal auch fünf Panoramatafeln. Auf der Terrasse der Malberg-Hütte in Hausen, am Aussichtspunkt am Wanderweg R1 bei Reifert, auf der Spitze des Roßbacher Häubchens, auf dem Wanderweg H2 unterhalb der Westerwald-Klinik und auf dem Klosterweg beim Ackerhof in Niederbreitbach bieten sie Wanderern und Spaziergängern Informationen zur Umgebung.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.