Kategorie: RWN-Land

Vortis Welt

 

Zu Hause bleiben? Oder wählen gehen?

Schon gehört? Sie kommen beinahe täglich neu, die Appelle und Aufrufe von Politikern oder Virologen, die alle etwa gleichen Inhalt haben: Bleibt zuhause, vermeidet Kontakte. Meine Centi wettert seit Tagen darüber, dass sie nicht zum Frisör darf, der Linzer MGV ist amtlicherseits zum Schweigegesang verurteilt, Sportvereine auf der Höhe kämpfen ums Überleben. Die Liste lässt sich nahezu endlos verlängern.

Erwin Rüddel unterstützt Wettbewerb

 

„Deutschlands beliebteste Pflegeprofis“

„Die in der Alten- und Krankenpflege hart arbeitenden Menschen verdienen unsere große Anerkennung und Wertschätzung. Diese Frauen und Männer sind auch im Kreis Neuwied eine substantielle und unverzichtbare Stütze unseres Gesundheitssystems. Sie sind die ‚stillen Helden‘ der Pflege“, konstatiert der heimische CDU-Bundestagsabgeordnete Erwin Rüddel. In diesem Zusammenhang weist Rüddel, der auch Vorsitzender des Gesundheitsausschusses im …

Weiterlesen

Futterhaus in Asbach

 

Alles für die Katz (und andere Tiere)

In der Asbacher Futterhaus-Filiale am Vorteil-Center hat man die Zeit des Lockdowns produktiv genutzt. Nach Umbau und Erweiterung erwartet das fachkundige Mitarbeiterteam Tierfreunde nun mit über 7000 verschiedenen Artikeln für Hunde, Katzen, Nager und Vögel.

Helden von Nebenan

 

Asbacher Wehrleute retten auch ohne Blaulicht Leben

Asbacher Wehrleiter Arnold Schücke hatte schon vorher „allen Grund zur Freude“. Jetzt gab es noch einen erfreulichen Nachschlag für die besondere „Lebensrettung ohne Blaulicht“. RWN-Leserin Ute Zimmer schlug die Männer der Freiwilligen Feuerwehr Asbach nämlich als „Helden von Nebenan“ bei der Aktion der RWN-Redaktion vor. So gab es noch einmal Grund zur Freude auf der Wache, als der Präsentkorb aus dem Vorteil-Center überreicht wurde.

Sirenen heulen in ganz NRW

 

Probealarm am 11. März

Am Donnerstag, 11. März, heulen im Rhein-Sieg-Kreis und in ganz Nordrhein-Westfalen um 11 Uhr die Sirenen. Es handelt sich um einen Probealarm, den das NRW-Innenministerium für diesen Tag festgelegt hat.

Vortis Welt

 

Geld im Schlaf verdienen?

Schon gehört? Der Arbeitsmarkt ist zwar bislang relativ gut durch die Krise gekommen, aber so manch ei­ner wird sich wohl eher wünschen, diese Monate lieber zu verschlafen, als sich um Corona-Regeln Gedan­ken machen zu müssen. Da reibt sich unsereiner verdutzt die schlaftrun­kenen Augen über ein Stellenan­gebot aus dem Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt. Da wer­den nämlich Testpersonen gesucht.

Gutes für die Natur

 

Kleine Schritte führen zum Ziel

Da sind sich ausnahmsweise auch die Wissenschaftler einig: Beim Kampf gegen die größten Umweltprobleme helfen vor allem viele kleine Schritte. Und so können auch heimische Gartenfreunde im kommenden Frühjahr Nachhaltigkeit und Artenschutz mit Unterstützung der Vorteil-Center fördern. Denn auch die „grüne Lunge“ vor der Haustür kann gegen Luftverschmutzung helfen.

Kommunen unterzeichnen Kooperationsvereinbarung

 

Studie prüft Pendler-Radroute

Der Auftakt ist gemacht. Die Kooperationsvereinbarung für erste planerische Schritte des Projekts Pendler-Radroute Koblenz bis NRW wurde von den 13 beteiligten Kommunen, dem Landesbetrieb Mobilität Rheinland-Pfalz und Verkehrsstaatssekretär Andy Becht unterzeichnet. Nun kann die Machbarkeit zur Umsetzung geprüft sowie eine geeignete Streckenführung ausfindig gemacht werden.

Kreis Neuwied

 

Klimaschutzberatung ausgebaut

Klimaschutzexpertin Tanja Reichling von der Transferstelle Bingen (TSB) steht den Bürgern sowie Firmen und Kommunen des Landkreises seit Beginn des Jahres als externe Beraterin in Klimaschutzfragen zur Verfügung. „Mit Tanja Reichling haben wir eine kompetente Partnerin an unserer Seite, um die aktuellen Fragen des Klimaschutzes anzugehen und langfristig ein Konzept für unseren Landkreis zu entwickeln“, …

Weiterlesen

Helden des Alltags

 

Unermüdliches Wirken

Für RWN-Leser Ulrich Giebel war es keine Frage: der erste Präsentkorb für die „Helden des Alltags“ aus dem Vor­teil-Center muss an Gudrun Küpper gehen.

Mehr lesen