Category: RWN-Land

Böden sind für die Landwirtschaft vielerorts zu trocken

 

Wasserknappheit droht vorerst nicht

Schlagzeilen über eine drohende Dürrekatastrophe in der Region wurden in den letzten Tagen erfreulicherweise als Fehleinschätzung entlarvt. Aber auch die Niederschläge der letzten Tage können nicht darüber hinwegtäuschen, dass der Region der Rekordsommer 2018 noch „in den Knochen steckt“.

Elterntaxis bergen Gefahren

 

Selbstständig zur Schule

Sogenannte Elterntaxis sorgen allmorgendlich für Chaos, Stau und erhöhte Unfallgefahr vor den Schulen. Hinzu kommt, dass durch das Bringen per Auto die Verkehrskompetenz für die Kinder auf der Strecke bleibt. Laufbushaltestellen, die es etwa in Hennef und Bad Hönningen gibt, sind eine Möglichkeit, diesem Problem zu begegnen.

Gestiegene Waldbrandgefahr

 

Alarm-Bereitschaft für den Rhein-Sieg-Kreis gegründet

Der heiße und trockene Sommer 2018 und die auch in diesem Jahr anhaltende Trockenheit sorgen im Rhein-Sieg-Kreis für eine erhöhte Gefahr von größeren Wald- und Vegetationsbränden. Durch einen zusätzlichen Borkenkäferbefall sind die Nadelwälder zusätzlich geschwächt, so dass sich das Risiko für Waldbrände nochmal erhöht. Dem will der Kreis mit einer neuen Alarm-Bereitschaft „Waldbrand“ entgegentreten.

Anruf-Sammel-Taxis und Bürgerbusse

 

Bei Anruf Abfahrt

So idyllisch es im ländlichen Raum auch sein kann, von A nach B zu kommen, kann dort zur Herausforderung werden. Betroffen sind vor allem Bürger ohne Führerschein oder Auto, die auf den öffentlichen Personennahverkehr angewiesen sind. Aber: Wo Bus und Bahn nicht oft fahren oder die nächste Haltestelle weit entfernt ist, helfen mittlerweile alternative Angebote wie Bürgerbusse und Anruf-Sammel-Taxis.

Vortis Welt

 

KI

Schon gehört? Künstliche Intelligenz ist europaweit im Kommen. Nein, hier ist nicht die Rede von einer Verteidigungsministerin. Es geht um den Kollegen Computer. (Vielleicht war es schon das Meisterstück der KI, den Computer als Kollegen zu vermarkten?) Jetzt haben kluge Vermarkter einen neuen Schachzug vor.

MS Moby Dick befördert Ausflugsgäste – Mit der Namedy zum Geysir

 

Im Bauch des Wals über den Rhein

Gerade im Sommer ist es ein besonderes Erlebnis, die Region einmal vom Wasser aus zu entdecken. Bei einer Schiffstour kann man den Geist der Rheinromantik richtig spüren. Anleger von Schifffahrtsgesellschaften gibt es fast in jedem Ort am Rhein.

Tipps der DLRG

 

Sicheres Badevergnügen

Der Sprung ins kühle Nass ist an heißen Sommertagen überaus beliebt – ob im Freibad, im Badesee oder im Meer. Die RWN-Redaktion sprach mit Uli Medenbach, dem erfahrenen Leiter der DLRG-Ortsgruppe Bad Honnef-Unkel, über sicheres Schwimmen und Baden.

Hospizverein Neuwied

 

Ehrenamtliche für Sterbebegleitung ausgebildet

Eine Gruppe neuer ehrenamtlicher Hospizbegleiterinnen wird künftig das Ambulante Hospiz und den Neuwieder Hospizverein unterstützen. Die zehn Frauen hatten einen 135-stündigen Befähigungskurs gemeinsam absolviert, um künftig schwerstkranken und sterbenden Menschen und ihren Angehörigen zur Seite stehen zu können. Sie wollen mit dazu beizutragen, den Wunsch vieler Menschen, zuhause oder wie zuhause sterben zu können, zu erfüllen.

Zahlreiche Open-Air-Musikveranstaltungen in der RWN-Region

 

Musikalische Sommerabende

„Summer in the City“ singt Joe Cocker und er hat Recht damit. Während in der „Bunten Stadt am Rhein“ das Linzer Sommerfestival stattfindet, ist der Königssommer in Königswinter in vollem Gange. Auch im übrigen RWN-Gebiet trifft man immer wieder auf sommerliche Veranstaltungs-Vibes – oft musikalischer, aber durchaus auch anderer Natur.

Load more