Die RWN-Medienschule


Rückzahlung nicht verschenken

Bild: yourschantz

Tippen und Klicken statt Lochen und Heften, empfiehlt der Experte: „Die Online-Steuererklärung macht weniger Aufwand, spart Zeit und schont die Nerven.“, wirbt Bitkom-Steuerexperte Thomas Kriesel für eine Abkehr vom Papierkrieg. Aber: Noch immer geben 7,5 Millionen Arbeitnehmer gar keine Steuererklärung ab, obwohl im Mittel eine Rückerstattung von 974 Euro zu erwarten ist.

Dabei kann die Steuer elektronisch auf mehreren Wegen erklärt werden: Über „Mein Elster“ werden Steuerdaten direkt im Browser abgegeben. Voraussetzung ist eine einmalige Registrierung. Alternativ steht das Gratis-Programm „ElsterFormular“, mit dem die Steuererklärung offline bearbeitet und verschlüsselt ans Finanzamt übermittelt werden kann, zur Verfügung. Oft lohne sich aber der Erwerb professioneller Software. Diese biete meist „mehr Komfort bei der Eingabe und gibt auch für Laien verständliche Tipps zum Steuersparen“, so Kriesel.

Belege müssen Arbeitnehmer übrigens grundsätzlich nicht mehr ans Finanzamt senden. Es reicht aus, wenn sie diese für mögliche Rückfragen aufbewahren. (red)

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.