Skifreunde Hennef

 

Schnee satt in Tirol

„Verschneite Hänge, herrliche Skipisten, wunderschöne Wanderwege und eine romantisch glitzernde Winterlandschaft: das alles bietet das Skigebiet Serfaus-Fiss-Ladis am Fuße der Samnaun-Gruppe in Tirol/Österreich.“ Damit lockte die Vorsitzende Sigrid Busch-Jordan und ihr Organisationsteam in der Einladung für die diesjährige Ski- und Wanderreise der Skifreunde Hennef. Insgesamt 24 Teilnehmer folgten gerne der Einladung und stellten fest, dass die Organisatoren nicht zu viel versprochen hatten.

Die Skifreunde Hennef beim Einkehrschwung in Tirol.
Bild: Verein

Die Schneehöhen, 120 cm in Ladis und 230 cm in den Höhenlagen, waren mehr als ausreichend. Man hat noch die Bilder in den Medien vor Augen, mit den meterhohen schweren Schneelasten auf den Hausdächern, den gesperrten Pässen und den abgehenden Lawinen, die eindrucksvoll die Folgen eines Wintereinbruchs vor Augen führten.

Umso mehr freuten sich alle über die problemlose unfallfreie Anfahrt. Da die ersten beiden Tage starker Schneefall die Nutzung der Pisten einschränkte, nur einige unverdrossene Skifreunde testeten schon die Pisten, schloss sich die Mehrheit der Skifahrer der Wandergruppe an und gemeinsam wurde die Region Hochplateau Serfaus-Fiss-Ladis zunächst wandernd erkundet. Der Ort Ladis präsentierte sich dank Burg und Flair als wahrer Romantik-Hotspot.

Am dritten Tag gab es dann laut Verein strahlenden Sonnenschein, glitzernden Pulverschnee, perfekt präparierte abwechslungsreiche Pisten mit hohem Genussfaktor, ein XXL-Freeride-Gelände und Abfahrten bis in den Ort, so dass nun auch alle Alpinskifahrer auf ihre Kosten kamen. Ein Netz von bestens präparierten Wanderwegen führte zu den schönsten Plätzen und bot atemberaubende Ausblicke auf die tief verschneite Bergwelt. Unterwegs luden zahlreiche Wohlfühlstationen zu einer kleinen Rast ein und die Wanderer waren begeistert von diesem Schneeparadies der Superlative, so der Verein. So genossen alle nicht nur das herrliche Wetter sondern ließen sich auch kulinarisch im wahrsten Sinn des Wortes verwöhnen.

 

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.