Vortis Welt


Schweigen

Schon gehört? Reden ist laut Volksmund nur „Silber“, aber es gibt für Redner dann doch eine „goldene“ Regel: Die Zuhörer sollten den Redner unbedingt verstehen können. In der Wirtschaft wird bekanntlich viel geredet. (Anmerkung der Redaktion: Ja, auch im Lokal, aber vor allem in Büros und Chefetagen.) Große Unternehmen haben große Chefetagen und da nennt sich der Primus unter den Chefs nicht selten sogar Sprecher der Geschäftsleitung. Der muss ja reden können, oder? Die Uni Hohenheim weiß es besser, prüft doch tatsächlich seit Jahren schon immer wieder die Verständlichkeit der Redner. In den größten deutschen Unternehmen ist – man höre und staune – die Verständlichkeit der Chefredner gewachsen. 15 von 20 Punkten erhielten die Redner durchschnittlich. 75 Prozent Verständlichkeit in der Rede? Das reicht ja nicht einmal zum bayerischen Minister­präsidenten.

Ihr schweigender Vorti

 

 

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe. Datenschutzerklärung | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Weitere Informationen

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies. Borlabs Cookie hat bereits ein notwendiges Cookie gesetzt.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutzerklärung. Impressum

Zurück