Sound des Wilden Westens ertönt in Neustadt

Oft singen sie von Freiheit, Abenteuer, Lagerfeuer und vom Leben  – um die europäische Krone singen sie am letzten Oktober-Wochenende in der Neustadt/Wied. Über 90 Countrymusiker treten dann zum großen Finale in der  Wiedparkhalle des vielerorts mit Spannung erwarteten Country-Music-Euro-Masters an.

Country-Music-Euro-Masters

Über 90 Musiker in 29 Formationen bewerben sich beim Country-Music-Euro-Masters in Neustadt um die europäische Krone der Country-Musik. Bild: Veranstalter

Während Country-Musik in den USA die erfolgreichste Musikrichtung darstellt, begegnet man diesem Genre hierzulande eher zurückhaltend. „Mit diesem Award wollen wir an dem Ruf feilen und ein deutliches Ausrufezeichen setzen, mit dem die Position der europäischen gegenüber der amerikanischen Countrymusic gestärkt wird.“, erläutert Veranstalter Greg William die Hintergründe und Ziele der offiziellen Europameisterschaft für Countrymusiker. Das Event wurde nach jahrelanger Vorbereitung von Greg Williams Entertainment ins Leben gerufen und fand erstmals 2011 statt – mit überwältigender Resonanz.

„Viele glauben, Countrymusic ist nur dann besonders gut, wenn sie aus den USA kommt.“, so William weiter, „Wir hingegen sind davon überzeugt, dass es auch in Europa eine große Anzahl von Künstlern und Bands gibt, die zumindest mit den Kollegen aus den USA mithalten können, wenn nicht sogar teilweise besser sind als so mancher US-Star. Und den Beweis wollen und werden wir mit dieser Veranstaltung antreten“

Auch beim dritten Contest dieser Art werden die Europameister nach einem ausgefeilten Modus ermittelt. Bereits seit mehreren Monaten konnten sich countrymusikinteressierte und -begabte Solisten, Duos, Trios und Bands für die Endrunde bewerben. Hierzu mussten sie Demomaterial an die Organisatoren einsenden, was dann im Vorfeld von einer unabhängigen Jury bewertet wurde. Aus weit über 300 Bewerbungen aus Deutschland, Österreich, Schweiz, Italien, Frankreich, Niederlande, Dänemark und England  qualifizierten sich so 29 Finalisten, die in den Kategorien „Bands“. „Duos und Trios“ sowie „Solisten“ ihren diesjährigen Meister ermitteln.

Linedance im Rahmenprogramm

„Das sind, wenn man die Formationen einzeln betrachtet über 90 Musiker, die als Band, Duo, Trio oder als Solisten um den Titel des Europameisters kämpfen. Deshalb ist eine Spitzenqualität an Countrymusik ist zu erwarten. Besonders erfreut waren wir als Veranstalter, als sich Jeffrey Backus anmeldete. Er ist immerhin der Sohn des legendären Gus Backus – und hat den Sprung in die Endrunde geschafft“, gibt der Veranstalter einen Einblick in den Wettbewerb.

Am Freitag, 25. Oktober, beginnt um 11 Uhr die erste Vorrunde, die Punkte des ersten Tages werden in das Achtelfinale am Samstag, 26. Oktober, mitgenommen. Von 10 Uhr an geht es dann in zwei K.O.-Runden weiter, bevor am Sonntag ab 11 Uhr die Halbfinals sowie ab 16 Uhr das Finale auf dem strammen Zeitplan stehen.

Im Rahmenprogramm gibt es täglich eine Vielzahl an Linedance-Workshops, am Samstagabend steigt die Linedance-Party mit der Gruppe Stomping Polly. Auch während der Live-Performance der Musiker darf ausgiebig getanzt werden.

Und wer von all dem nicht genug bekommen kann, darf sich schon auf das nächste Highlight freuen: Im Juni 2014 findet das große Linedance-Festival der Geronimo-Linedancers in Güllesheim statt.

 

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.