„Phantastische Tierwesen: Grindelwalds Verbrechen“


Spaltungen in der magischen Welt

David Yates Fantasy-Abenteuer „Phantastische Tierwesen: Grindelwalds Verbrechen“ ist ab 15. November im Cine 5 Asbach zu sehen. Als Besonderheit zeigt das Asbacher Lichtspielhaus am 17. November um 17.30 Uhr und am Folgetag um 14.30 Uhr ein Double Feature.

Gellert Grindelwald (Johnny Depp) entkommt aus dem Gewahrsam und plant Böses…
Bilder: Warner

Am Ende des ersten Films wurde der mächtige Dunkle Zauberer Gellert Grindelwald vom Macusa (Magischer Kongress der Vereinigten Staaten von Amerika) mit der Hilfe von Newt Scamander festgenommen. Doch Grindelwald macht seine Drohung wahr und entkommt dem Gewahrsam. Er schart ein Gefolge um sich, das seine wahren Pläne nicht kennt: die Herrschaft reinblütiger Zauberer über alle nichtmagischen Wesen.

Um Grindelwalds Pläne zu vereiteln, wendet sich Albus Dumbledore an seinen ehemaligen Schüler Newt Scamander, der seine Hilfe zusagt, ohne sich über die Gefahren im Klaren zu sein. Liebe und Loyalität werden auf die Probe gestellt, und selbst zwischen besten Freunden und innerhalb von Familien entstehen immer mehr Spaltungen in der magischen Welt.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.