Nachbarschaftshilfe


Spende an die Holzwerkstatt „Tutti Paletti“

Für die Holzwerkstatt „Tutti Paletti“ in Aegidienberg kommt die Spende der Stiftung der Nachbarschaftshilfe Rhein-Sieg gerade recht. Die 2000 Euro werden benötigt, um neue Geräte und Material anzuschaffen, so dass die jungen Menschen, die in der Werkstatt ihre Freizeit verbringen und aus Paletten Möbel herstellen, weiter handwerklich und kreativ arbeiten können. Helga Busch, engagiertes Vorstandsmitglied der Stiftung der Nachbarschaftshilfe, überbrachte die Spende und übergab sie an Antonios Stamnas, ehrenamtlicher Leiter der Holzwerkstatt, der vor Ort zeigte, was hergestellt wird.

Vorstandsvorsitzende der Stiftung der Nachbarschaftshilfe überbrachten eine Spende für die Holzwerkstatt „Tutti Paletti“ – hier mit den jungen Mitwirkenden, ehrenamtlichem Leiter Antonios Stamnas und Mitarbeiterinnen der Stadt Bad Honnef.
Bild: Stadt

Jeden Samstagmorgen treffen sich in der Werkstatt junge Menschen, die entweder schon lange in Bad Honnef wohnen oder zugewandert sind. Derzeit sind es zwei weibliche und acht männliche Mitwirkende, die sich für die handwerkliche Tätigkeit mit Holz interessieren. Das gemeinsame kreative Arbeiten verbindet und das Ziel, Vorurteile abzubauen, wird erreicht. Die Möbel werden zum großen Teil aus Paletten gefertigt und gegen eine Spende abgegeben. So werden rustikale Tische, Couchtische, Sitzecken für drinnen und draußen oder auch Stühle mit eigenem Charakter hergestellt. Alte Möbel werden auch schon mal hergerichtet.

Ehrenamtskoordinatorin der Stadt Bad Honnef Christina Uhlig unterstützt das Projekt. Sie freut sich, weil gerade für Jugendliche das Freizeitangebot rar ist und „Tutti Paletti“ einen sinnvollen Ausgleich zum Alltag bietet. Geöffnet ist idealerweise am Samstagmorgen, denn auch die geflüchteten Jugendlichen arbeiten oder besuchen Sprachkurse während der Wochenarbeitstage. In der Holzwerkstatt können die jungen Menschen Talente, Interessen und Kreativität einbringen. Sie lernen voneinander. Ein Ort der Begegnung ist entstanden.

Junge Menschen können sich melden, wenn sie mitmachen möchten. Ab 16 Jahren ist es erlaubt, die Maschinen zu bedienen. Auf die Arbeitssicherheit achtet Leiter Antonios Stamnas. Er erklärt, wie die Maschinen und Geräte ordnungsgemäß benutzt werden. Er freut sich, dass die jungen Menschen ein Hobby gefunden haben, hofft aber auch, dass sie ihre Liebe zum Holz entdecken und vielleicht einen Beruf in der Holzverarbeitung ergreifen werden.

„Wir verstehen uns gut“, sagen die jungen Menschen einhellig. Sie kommen aus Aegidienberg, Albanien, Syrien und anderen Ländern. Der Umgang ist vertraut. Dass sie gemeinsam etwas erarbeiten, schweißt zusammen.

Nadine Batzella, Leiterin des Fachdienstes Soziales und Asyl der Stadt Bad Honnef, vergleicht das Projekt mit der Nähstube, die von ehrenamtlichen Helferinnen für geflüchtete Frauen und Bad Honneferinnen geführt wird. Auch in der Nähstube ist den Frauen die Kommunikation wichtig. Gleichzeitig entsteht Nützliches wie Einkaufstaschen oder auch Kissen für Sitzbänke. Gedacht wird an eine Ausstellung, so dass beide Projekte ihre gefertigten Produkte gemeinsam präsentieren werden.

Die Stiftung der Nachbarschaftshilfe ist der gute Geist, durch deren Spende entscheidend dazu beigetragen wird, dass in der Holzwerkstatt professioneller weitergearbeitet werden kann. Ziel der Stiftung ist es, Mittel für die Förderung der Bildung, Erziehung und Ausbildung für Arbeitssuchende, Empfänger staatlicher Transferleistungen, kinderreiche Familien, Alleinerziehende, geflüchtete Menschen sowie Aus- und Übersiedler zur Verfügung zu stellen, dabei wird Wert auf Toleranz und Völkerverständigung gelegt.

Die Stiftung wurde gegründet, um die Erlöse, die durch den Verein Nachbarschaftshilfe Rhein-Sieg erzielt werden, für gute Zwecke verwenden zu dürfen. Der Verein der Nachbarschaftshilfe wiederum ist eine bürgernahe soziale Einrichtung, die Hilfe zur Selbsthilfe leistet. Sie nimmt Waren als Spende entgegen und verkauft sie günstig weiter an in Not geratene Menschen. Möbel, Porzellan, Kleidung, vor allem Kinderkleidung, Haushaltsgegenstände, sogar Musikinstrumente finden neue Besitzerinnen und Besitzer. Einkaufen können die Waren alle, die etwas für den Hausstand oder sich selbst suchen.

Ganz besonders bemerkenswert ist, so Vorstandsvorsitzende Helga Busch, die Förderung von lernbehinderten Kindern durch die Stiftung, damit die Schülerinnen und Schüler den Hauptschulabschluss erreichen und mit dem Zeugnis eine gute Chance auf Beruf und Arbeit haben.

Helga Busch ist ehrenamtlich für die Stiftung tätig. In die Holzwerkstatt begleitet wurde sie von Vorstandsmitglied Bruno Hartfelder. Sie waren sichtlich beeindruckt von „Tutti Paletti“ und der positiven Stimmung der jungen Menschen. Die Spende ist gut angelegt, das ist offensichtlich.

Wer mehr über die Stiftung der Nachbarschaftshilfe Rhein-Sieg wissen will, findet Informationen unter: www.stiftung-nachbarschaftshilfe.de .

Wer die Holzwerkstatt unterstützen möchte, spendet über das Konto der Stadt Bad Honnef: www.bad-honnef.de (Soziales&Familie, Asylangelegenheiten, Was und wie kann ich spenden?).

Wer in der Holzwerkstatt mitmachen möchte, meldet sich bei Ehrenamtskoordinatorin Christina Uhlig, Rathausplatz 1, 53604 Bad Honnef, Telefon 0 22 24/184-198, E-Mail christina.uhlig@bad-honnef.de .

 

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe. Datenschutzerklärung | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Weitere Informationen

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies. Borlabs Cookie hat bereits ein notwendiges Cookie gesetzt.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutzerklärung. Impressum

Zurück