„Unheimlich perfekte Freunde“

 

Spiegelbilder mit Eigenleben

Frido (Luis Vorbach) und sein perfektes Ich auf dem Weg nach Hause
Bilder: Square One Entertainment

Emil und Frido sind beste Freunde. Als in einem Spiegelkabinett auf dem Jahrmarkt die Spiegelbilder der beiden zum Leben erweckt werden, glauben die zehnjährigen Jungs, das große Los gezogen zu haben: Die Doppelgänger können nämlich all das, was Frido und Emil selbst nicht so gut können, ihre ambitionierten Eltern aber von ihnen erwarten. Doch als ihre Abbilder plötzlich beginnen, eigene Ziele zu verfolgen, müssen die beiden Freunde einen Weg finden, die unheimlichen Geister, die sie riefen, wieder los zu werden. Das aber gestaltet sich schwieriger als gedacht.

Marcus H. Rosenmüllers Familienfilm „Unheimlich perfekte Freunde“ ist ab 4. April im Kino zu sehen. Das Cine 5 Asbach zeigt die Kids-Preview bereits am 31. März um 16 Uhr.

 

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.