Tag: Flüchtlinge

Unterstützung gesucht

Die Bezirksregierung hat dem Fachdienst Soziales und Asyl angekündigt, dass der Stadt Bad Honnef von Ende Januar bis März 30 geflüchtete Menschen zugewiesen werden. So werden nach einer längeren Pause wieder geflüchtete Menschen nach Bad Honnef kommen, die betreut werden müssen, weil sie nicht ortskundig sind.

Ehrenamtliche Helfer gesucht

In der von der Betreuungsgesellschaft für soziale Einrichtungen des Deutschen Roten Kreuz (DRK) betreuten kommunalen Flüchtlingsunterkunft an der Reutherstraße in Hennef leben zurzeit rund 100 Flüchtlinge. Neben Mitarbeitern des DRK kümmern sich vor allem Ehrenamtler um die Bewohner. Weitere ehrenamtliche Helfer werden gesucht – vor allem für Alltagshilfen wie der Begleitung zu Ärzten und Ämtern …

Continue reading

„Deutsch lernen ist das A und O“

Andrea Oosterdyk arbeitet seit 2009 als Integrationsbeauftragte bei der Kreisverwaltung des Kreises Neuwied. Ihre Aufgabe ist es, die Menschen im Bereich „Flüchtlinge“ zu informieren. Ziel ihrer Arbeit ist es, das gleichberechtigte Zusammenleben der in der Stadt wohnenden Menschen verschiedener Nationalitäten, Kulturen und Religionen zu fördern und zu sichern. Insgesamt leben im Landkreis 16.175 Ausländer; dies entspricht 8,8 Prozent der Bevölkerung.

Sportliches Angebot für Flüchtlinge und Zuwanderer

Der Sport spielt bei der Integration von Flüchtlingen eine hervorragende Rolle. So belegen auch Studien, dass insbesondere Jugendliche aus Familien von Zuwanderern in erster Linie Mitglied in einem Sportverein werden. Der Sport hat also einen hohen Stellenwert. Er verbindet Völker und überwindet dabei auch Sprachbarrieren. Er dient damit auch dem gegenseitigen Verstehen und aufeinander Zugehen.

Vertrauen in die Zukunft

Das Brautpaar war sichtlich glücklich als es sich auf dem Standesamt der Stadt Bad Honnef das Ja-Wort gab. Das Besondere daran war, dass beide aus Syrien stammen und der Bräutigam Rawad Aish als Flüchtling nach Bad Honnef gekommen war. Nach langer Wartezeit konnte er vor gut einer Woche seine Verlobte Hadeel Yousef wieder in die …

Continue reading

Deutsch lernen, grillen und klettern

Ferienaktionen für dreißig unbegleitete minderjährige Flüchtlinge, die ohne Angehörige unterwegs sind, bot das Jugendhilfezentrum des Rhein-Sieg-Kreises für Eitorf und Windeck an.

Außendienstler betreut Flüchtlinge

Seit etwa einem halben Jahr ist Moussa Eid im Außendienst des Fachdienstes Asyl der Stadt Bad Honnef tätig. Seine Aufgabe ist es, die Flüchtlinge in ihren Unterkünften zu besuchen und zu betreuen. Etwa 450 bis 460 Flüchtlinge, die alle ein individuelles Schicksal haben, leben derzeit in der Stadt am Rhein.

Grenzenloses Kicken im RWN-Gebiet

Die Begeisterung für Fußball ist grenzenlos – im wahrsten Sinne des Wortes. Vielleicht ist deshalb auch der Sport allgemein und Fußball im Besonderen oft der erste Berührungspunkt zwischen Flüchtlingen und Einheimischen. Wie beispielsweise beim VfB Linz. „Wir haben sieben, acht Flüchtlinge bei uns im Verein aufgenommen. Viele von ihnen sind noch Jugendliche“, so Mirko Schopp, Abteilungsleiter Fußball beim VfB Linz.

Freiwilligeneinsatz für Flüchtlinge

„Dort, wo viele Familien leben werden, muss auch ein Kinderspielplatz sein“, sagte Felix Trimborn, Mitarbeiter des Fachdienstes Asyl der Stadt Bad Honnef, zur Begrüßung der Mitarbeitenden der Zurich-Gruppe. Das internationale Unternehmen stellt seinen Mitarbeitenden weltweit frei, sich einmal im Jahr während ihrer Arbeitszeit für soziale Projekte einzusetzen. Nach Bad Honnef waren acht Mitarbeitende aus dem Raum Bonn gekommen, um zwei Tage lang einen Spielplatz auf dem Gelände Rederscheider Weg aufzubauen. Das Gelände ist mit Mobilheimen, die derzeit noch nicht bewohnt sind, als Unterbringung für Flüchtlinge ausgestattet.

Load more

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe. Datenschutzerklärung | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Weitere Informationen

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies. Borlabs Cookie hat bereits ein notwendiges Cookie gesetzt.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutzerklärung. Impressum

Zurück