Schlagwort: Hilfe

Tierschutz Siebengebirge

 

Bei Kälte Hilfe für Haus- und Wildtiere

Die einen freuen sich über den lang ersehnten Winter, die anderen müssen jetzt ums Überleben kämpfen oder leiden unter der Kälte. Der Tierschutz Siebengebirge hat dazu Tipps zusammengestellt.

Erst prüfen, dann losfahren

 

Sicher auf zwei Rädern unterwegs

Das Auto schadet der Umwelt, der ÖPNV in Corona-Zeiten mitunter der Gesundheit: Das Fahrrad erfuhr so in diesem Jahr eine enorme Aufwertung, die auch jetzt, in der kalten Jahreszeit, anhält. So riet das Bundesarbeitsministerium jüngst dazu, während der zweiten Welle das Zweirad für den Weg zur Arbeit zu nutzen. Um auch bei nasskalter Witterung sicher unterwegs zu sein, sollte man aber ein paar Dinge beachten.

Tierschutz braucht Unterstützung

 

Gäste auf vier Pfoten

Obwohl die Corona-Pandemie alle öffentlichen Veranstaltungen des Tierschutz‘ Siebengebirge seit Februar diesen Jahres auf Null gefahren hat, sind die ehrenamtlichen Helfer nach wie vor aktiv für Tiere in Not unterwegs – und das meist 16 Stunden am Tag, sieben Tage die Woche. Tierschutz kennt keine Uhrzeit und somit auch keine Auszeit.

Aktionsgruppe „Kinder in Not“ benötigt Unterstützung

 

„Der Hunger ist größer als die Angst“

„Jetzt geht es erst einmal ums nackte Überleben.“ Wenn Claudia Kirschbaum aus der Aktionsgruppe „Kinder in Not“ in Windhagen derart deutlich wird, dann lässt sich ahnen, wie wichtig gerade jetzt in Corona-Zeiten die Hilfe aus der Region für die Kinder auf den Philippinen ist. Auch das Vorteil-Education-Center in Cebu City, die Vorschule, die vor einigen Jahren mit den Spenden aus der RWN-Spendenaktion gebaut werden konnte, musste vorübergehend den Betrieb einstellen.

Junge Wildtiere brauchen, auch wenn sie alleine sind, meistens keine Hilfe

 

Nur gucken, nicht anfassen

Es ist sicher gut gemeint: man entdeckt beim Spaziergang niedliche, vermeintlich allein gelassene Tierbabys und will helfen. In den meisten Fällen ist dies nicht nur unnötig, sondern für die Jungtiere sehr gefährlich. Darauf macht das Veterinäramt des Rhein-Sieg-Kreises aufmerksam.

Stadt Hennef

 

Koordinierungsstelle sammelt Hilfsangebote

Wer Hennefer Senioren sowie Corona-Risikogruppen in der derzeitigen Krise helfen und unterstützen möchte, kann sich an die Koordinierungsstelle der Stabsstelle Inklusion/Älterwerden der Stadt Hennef wenden. Hier werden alle Hilfsangebote gesammelt und an die entsprechenden Institutionen oder Vereine weitergeleitet, die sich dann bei denjenigen melden, die ihre Hilfe angeboten haben.

Tierschutz Siebengebirge

 

Helfende Hände gesucht

Seit fast 35 Jahren steht der Name Tierschutz Siebengebirge für gelebte Hilfe für Tiere in Not. Um seine Arbeit im großen Einsatzgebiet von Siebengebirge und Westerwald ohne Einschränkungen fortführen zu können, ist der ausschließlich durch Mitgliedsbeiträge und Spenden finanzierte Verein auch auf aktive Hilfe angewiesen, etwa an der Telefon-Hotline, als Bereitschaftsfahrer, als Unterstützung bei Infoständen und Aktionen sowie als Pflegestelle für aufgenommene Vermittlungstiere.

Kölner Firma bietet einen Tag lang Hilfe an

 

Wer braucht Unterstützung?

Wer braucht Hilfe am 7. Juli und freut sich über die tatkräftige Unterstützung von IT-Experten aus Köln-Mülheim? Rund 50 Mitarbeiter des Software-Herstellers Flowfact GmbH haben sich entschieden, einen Tag lang soziale Einrichtungen zu unterstützen.

Hilfe beim Weg auf die Bühne

 

„Popstart“-Projekt im Westerwald

Die Kreismusikschule Altenkirchen hat mit „Popstart“ ein neues Projekt ins Leben gerufen, das sich auf die Förderung begabter Musiker im Westerwald konzentriert. An den Standorten Altenkirchen, Wissen und Betzdorf lernen Musikbegeisterte mit der Unterstützung von Profimusikern, sich selbst und ihr Instrument perfekt einzusetzen.

Mehr lesen