Tag: Hilfe

Tierschutz Siebengebirge

 

Helfende Hände gesucht

Seit fast 35 Jahren steht der Name Tierschutz Siebengebirge für gelebte Hilfe für Tiere in Not. Um seine Arbeit im großen Einsatzgebiet von Siebengebirge und Westerwald ohne Einschränkungen fortführen zu können, ist der ausschließlich durch Mitgliedsbeiträge und Spenden finanzierte Verein auch auf aktive Hilfe angewiesen, etwa an der Telefon-Hotline, als Bereitschaftsfahrer, als Unterstützung bei Infoständen und Aktionen sowie als Pflegestelle für aufgenommene Vermittlungstiere.

Kölner Firma bietet einen Tag lang Hilfe an

 

Wer braucht Unterstützung?

Wer braucht Hilfe am 7. Juli und freut sich über die tatkräftige Unterstützung von IT-Experten aus Köln-Mülheim? Rund 50 Mitarbeiter des Software-Herstellers Flowfact GmbH haben sich entschieden, einen Tag lang soziale Einrichtungen zu unterstützen.

Hilfe beim Weg auf die Bühne

 

„Popstart“-Projekt im Westerwald

Die Kreismusikschule Altenkirchen hat mit „Popstart“ ein neues Projekt ins Leben gerufen, das sich auf die Förderung begabter Musiker im Westerwald konzentriert. An den Standorten Altenkirchen, Wissen und Betzdorf lernen Musikbegeisterte mit der Unterstützung von Profimusikern, sich selbst und ihr Instrument perfekt einzusetzen.

Die gesetzliche Unfallversicherung

 

Hilfe für Helfer in der Not

Bei Pannen oder Unfällen ist schnelle Hilfe notwendig. Aber manchmal braucht der Helfer auch Hilfe, nämlich dann, wenn er selbst während der Hilfeleistung einen Schaden erleidet. In diesen Fällen ist der Betroffene durch die gesetzliche Unfallversicherung abgesichert. Dazu muss der Helfer selbst noch nicht einmal in der gesetzlichen Unfallversicherung versichert sein, wie dies bei vielen Freiberuflern und Selbstständigen der Fall ist.

Hilfe für bedürftige Tierhalter

 

Die Tiertafel des Tierschutzes

Seit sechs Jahren engagieren sich Inge Hansen und ihre Kollegin Marie-Luise Kursawa für Tierhalter in Not. Sie helfen Menschen in einer sozialen Notlage, denen es schwerfällt, ihr Tier ausreichend mit Futter zu versorgen – wie Obdachlose, Arbeitslose oder auch Rentner, deren Rente sehr gering ist – mit Tierfutterspenden.

Villa Kunterbunt Ittenbach

 

Kinder helfen Kindern

Die Kindergartenkinder der Elterninitiative Villa Kunterbunt schickten zahlreiche Päckchen auf den Weihnachtspäckchenkonvoi nach Osteuropa, um auch dort für strahlende Kinderaugen an Weihnachten zu sorgen.

Kinder brauchen weiter Hilfe

 

Silberstreif am Horizont

Kürzlich besuchte Gisela Wirtgen, Vorsitzende der Aktionsgruppe „Kinder in Not“, gemeinsam mit den Mitgliedern Sabine Scholl und Michaela Soost, ihre Hilfsprojekte auf den Philippinen.