Schlagwort: Karneval

Möhnenverein Mokkakännchen Ohlenberg

 

Fünfte Jahreszeit Revue passieren lassen

Der Vorstand der Mokkakännchen Ohlenberg hatte alle Mitglieder des Möhnenvereins und die Helfer der Karnevalsession 2017 zu ihrem traditionellen Sommerfest an der Erler Berghütte eingeladen. Die Obermöhn Elke Köster bedankte sich bei den Möhnen und den Helfern für ihre tatkräftige Unterstützung im diesjährigen Karneval.

Sessionsauftakt

 

Tür auf – Jecken rein

Doppelter Auftrieb in Asbach und Unkel: Verkaufsoffener Sonntag in den Vorteil-Centern und im Center-Forum in Unkel eröffnete die KG Unkel mit über 700 Gästen die neue Session.

Ex-Sitzungspräsident Wolfgang „Wolli“ Klein erzählt, wie es früher war

 

Linzer Karneval in alten Zeiten

Früher war alles schöner. Gerade wenn es um Traditionen geht, ist dieser Satz beinahe Standard. Nicht so für Wolfgang Klein. Damit der Interviewpartner der RWN-Redaktion bei allen Lesern auch wirklich als Karnevalsexperte akzeptiert wird, muss der „richtige“ Name her: „Wolli“ heißt der Mann, der wohl wie kaum ein anderer den Karneval in Linz und der Region kennt. Zum Rückblick war er bereit, beim aktuellen Vergleich verweist er lieber auf die junge Präsidentin der Linzer KG.

Gefahren durch Alkohol und Kostüm

 

Autofahren im Karneval

An Karneval herrscht in vielen deutschen Städten Ausnahmezustand. Doch Bußgelder, Punkte oder Führerscheinentzug können sogar den feierwütigsten Narren und Jecken die gute Laune entschieden verderben. Worauf Verkehrsteilnehmer achten müssen, um sicher durch die lustigste Zeit des Jahres zu kommen, zeigt etwa das Informationsportal Bussgeldkatalog.org.

Präsidentin macht sich keine Nachwuchssorgen

 

Linzer KG in weiblicher Hand

„Wir wollen dafür sorgen, dass Linz auch weiterhin als karnevalistische Hochburg gelten kann.“ Wenn Yvonne Adams-van Beek in diesen Tagen nach ihren Vorstellungen gefragt wird, dann ist das „Wir“ immer besonders betont. Gefragt wird sie oft, denn noch gilt es in der Bunten Stadt als Besonderheit, dass eine Frau das Zepter im männerdominierten Karneval schwingt.

Taxi-Unternehmer berichten positiv über jecke Gäste

 

„Diese Fahrten sind immer lustiger“

Gefeiert, getanzt, gebützt und viel zu viel gesüffelt – wenn die Karnevalssaison auf Hochtouren läuft, tanzen nicht nur die Narren vor Freude. Angesichts klingelnder Kassen machen auch die Taxifahrer der Region Luftsprünge. Zuverlässig und mit stoischer Ruhe sorgen sie dafür, dass die Jecken sicher und auf schnellstem Wege wieder nach Hause kommen. Und die Fahrgäste danken es ihnen in der Regel mit diszipliniertem Verhalten. RWN hat sich bei den freundlichen Chauffeuren umgehört.

Karnevalsverbot im Ersten Weltkrieg

 

Kriegsstimmung statt Karneval

Karnevalsveranstaltungen sind in der Region derzeit an der Tagesordnung. Der Höhepunkt der närrischen Zeit steht kurz bevor. Vor 100 Jahren sah dies ganz anders aus: Im ersten Weltkrieg wurde nämlich ein Karnevalsverbot verhängt. Davon berichtet das neueste Rheinbreitbacher Heimatheft.

Marken des Alltags: Gaffel Kölsch

 

Kamelle und Kölsch

Wenn an Weiberfastnacht („Wieverfastelovend“), am Donnerstag vor Rosenmontag, in Köln der Straßenkarneval eröffnet wird, dann sind die berühmten vier „K“ alljährlich mit von der Partie: Kostüme, Konfetti, Kamelle und Kölsch. „Kölsch“ ist als geschützte geografische Angabe (g.g.A.) eingetragen und darf nur in Köln und Umgebung gebraut werden. Zweitgrößte Marke und Marktführer in der Gastronomie ist Gaffel.

Der RWN-Buchtipp für junge Leser: „Karneval der Tiere“

 

Wenn Tiere Karneval feiern

„Seine Majestät lässt bitten! Ein Karneval der Tiere“ (ISBN: 978-3957443564, Preis: 10 Euro, empfohlenes Lesealter: 5 bis 12 Jahr), ist ab sofort in den Buchabteilungen der Vorteil-Center Asbach und Unkel erhältlich.

Mehr lesen