Tag: MET

 

Gefangen im Labyrinth der Gefühle

Wer komische Opern mag, wird Mozarts musikalische Liebesschule namens „Cosi fan tutte“ lieben. Die hinreißend bitterböse Geschichte mit trügerischem Happy-End von Partnertausch und Partnertäuschung zweier Paare, die aus Lust und Laune ihre Liebe aufs Spiel setzen, wird am 26. April, ab 19 Uhr, live in Italienisch mit deutschen Untertiteln aus der Metropolitan Opera in New York ins Cine 5 nach Asbach übertragen.

 

Menschlichkeit, Empfindung und Herz

Am Samstag, 5. April, wird ab 19 Uhr, live via Satellit, in bester Full-HD-Qualität und in italienischer Sprache mit deutschen Untertiteln aus der MET New York Puccinis Meisterwerk „La Bohème“ ins Asbacher Cine 5 übertragen.

 

Massenets revolutionäre tragische Romanze

122 Jahre nach der Uraufführung, feierte am 18. Februar die neue Produktion von Jules Massenets „Werther“ an der Metropolitan Opera New York Premiere. Am 15. März wird das „Drame lyrique“ ab 18 Uhr via Satellit und in Full-HD-Qualität live aus dem weltberühmten Opernhaus ins Cine 5 übertragen.

 

Das Meisterwerk des Professors

Es gibt Opern, die Orchesterstücke enthalten, die sich irgendwann verselbständigen und populärer werden als die Opern selbst, aus denen sie stammen: Die „Poloweter Tänze“ aus Alexander Borodins „Fürst Igor“ sind so ein Beispiel. Nun wird aber die Oper als Ganzes am 1. März, ab 18 Uhr, live aus der Metropolitan Opera in New York ins Cine 5 nach Asbach übertragen.

 

Eintauchen in die Welt großer Gefühle

Immer wieder haben Märchen große Komponisten zu genialen Opern inspiriert. Ein Beispiel dafür ist Antonín Dvoráks „Rusalka“. Sie gilt als eines der schönsten Werke der slawischen Opernkunst und wird am 8. Februar ab 19 live aus der Metropolitan Opera New York ins Cine 5 Asbach ausgestrahlt. Dank modernster Technik genießt man im Kinosessel ein perfektes Erlebnis – als wäre man selbst in New York.

 

Populäre Dreiecksgeschichte

Liebe, Eifersucht, Leiden, politische Intrigen, Mord – mit dem ganzen Spektrum menschlicher Gefühle hat Giacomo Puccini wohl eines der populärsten Werke der Opernliteratur geschaffen. Am 9. November kommt „Tosca“ in der New Yorker MET erneut auf die Bühne. Und das Cine5 in Asbach überträgt live.

 

An der Nase herumgeführt

Anna Netrebkos Stimme ist kaum verklungen, da steht im Cine5 bereits das nächste Highlight an: die Live-Übertragung von Kentridges spektakulärer Neuinszenierung von Schostakowitschs „Die Nase“ am 26. Oktober aus einem der renommiertesten Opernhäuser der Welt – mit deutschen Untertiteln, in HD-Qualität und mit Surround-Sound.

Load more