Tag: Naturschutz

Baden nicht überall erlaubt

 

Naturschutz geht vor

Das schöne Wetter lädt zu Touren in die Natur ein. Doch die Tier- und Pflanzenwelt entlang der Sieg und der Agger ist unter Schutz gestellt. Das Baden ist hier deshalb nur an ausgewiesenen Stellen, den sogenannten „Gewässernahen Erholungsbereichen“, erlaubt.

Umweltstammtisch in Niederbreitbach

 

Naturinteressierte sind willkommen

Naturinteressierte, die in der Verbandsgemeinde Waldbreitbach im praktischen Natur- und Artenschutz aktiv werden möchten, sind jeden zweiten Montag im Monat um 19.30 Uhr zum Umweltstammtisch in die Dorfschänke in Niederbreitbach eingeladen.

Schüler helfen bei Pflanzaktion

 

Ein Paradies für Insekten

Den Bienen und Insekten wird es gefallen: Für sie haben Schüler auf dem Gelände am Wasserhochbehälter der Bad Honnef AG in der Bergstraße in Bad Honnef ein kleines Paradies geschaffen.

Bei der Aktion „Bad Honnef summt!“ stand der Bienenschutz im Fokus

 

Gemeinsam für mehr Nachhaltigkeit

Zukunft Erde: Im Rahmen der diesjährigen „Europäischen Nachhaltigkeitswoche“ und der deutschen „Aktionstage Nachhaltigkeit“ drehte sich in Bad Honnef alles eine Woche lang alles um Ressourcen-Schonung und nachhaltigen Konsum. Dabei setzten die Stadt Bad Honnef, die Bad Honnef AG, das Abwasserwerk, die Internationale Hochschule IUBH sowie einige Schulen und Kitas als Partner des lokalen Netzwerkes „Bad Honnef lernt Nachhaltigkeit“ zahlreiche Projekte rund um den Bienenschutz um.

Aktion des Naturschutzbundes

 

Schwalben willkommen

Die Alarmmeldungen in Sachen Insekten haben nicht nur die Imker in der Region alarmiert. Sorgen um die Schwalben machen sich auch die Naturfreunde aus dem Naturschutzbund Rhein-Westerwald.

chance7

 

Hochlandrinder im Einsatz für den Naturschutz

2015 in die Umsetzungsphase gestartet, realisiert chance7 auch in diesem Jahr weitere Maßnahmen zur Förderung von Natur und Landschaft in unserer Region. Eines der Ziele des Naturschutzgroßprojektes ist der Erhalt von artenreichen Wiesen und Weiden durch eine naturverträgliche Nutzung.

Der Kinderkräutergarten in Rengsdorf

 

Naturschutz mit allen Sinnen erleben

Eine Initiative des Vereins Flora & Fauna Rengsdorf (FloFa) ist der Kinderkräutergarten in der „Dorfwiese“ am Beginn des Apfelweges in Rengsdorf. Seit 2008 vermittelt er Kindern den Naturschutz mit allen Sinnen.

 

„Die Vielfalt und Schönheit erhalten“

Die Pflege von Streuobstwiesen bietet Werte, die sich nicht in Euro und Cent beziffern lassen: Gesunde Nahrungsmittel, Gemeinschaft, Verantwortung, Natur und vieles mehr. Die Arbeit der Streuobst AG innerhalb des Vereins Anual ist ein Beispiel für ein solch lokales Engagement im Landkreis Neuwied.