Tag: Reissdorf

Marken des Alltags: Reissdorf

 

Aus der Nische zum Kölschen Nationalgetränk

Die Bezeichnung „Kölsch“ ist nicht viel älter als 110 Jahre. Erst anno 1905 wurde sie für das obergärige Kölner Bier eingeführt, das man zuvor „Wiess“ genannt hatte. In jenem obergärigen Weißbier, das die Kölner vom 15. Jahrhundert an als „wijss bier“ getrunken hatten, waren allerdings noch die Eiweißstoffe und die Hefe enthalten gewesen, die beim Kölsch, wie bei den meisten heutigen Bieren, herausgefiltert wurde.