Tag: Spenden

Spenden- und Müllsammelaktion am WTG

 

In doppelter Hinsicht viel gesammelt

Am Wiedtal-Gymnasium fand jüngst zum 14. Mal ein Spendenlauf statt, in dessen Vorfeld mehr als 800 Schüler Spendengelder für diverse soziale Organisationen sammelten. Eine erste Geldzählung ergab mehr als 6000 Euro, denn allein eine 5. Klasse hat mit über 650 Euro das höchste Klassenergebnis erzielt. Auch in diesem Jahr sind die Spenden dazu gedacht, Jugendlichen und Kindern in Äthiopien und Südafrika bessere Bildungschancen zu bieten. Konkret unterstützt werden „Hope and Light e.V.“ (Kindergarten, Grundschule und Kinderdorf bei Kapstadt) und „Die Sonnenblume e.V.“ in Äthiopien.

Kinderhilfe Tschernobyl

 

Spenden für Gastkinder gesucht

Die Kinderhilfe Tschernobyl Asbach und Umgebung hat auch in diesem Sommer wieder Kinder aus Weißrussland zu Gast. Da die Jungen und Mädchen wie in den vergangenen Jahren vom Verein mit Kleidung versorgt werden sollen, wird noch schöne und gut erhaltene Mädchenkleidung in Größen von 122 bis 170 gesucht. Auch gut erhaltene Spielsachen sind willkommen. Kleidung für Jungen ist noch ausreichend vorhanden.

Eschenbrender Hof

 

Spenden für Bemalung gesucht

Die grauen und teilweise beschmierten Telekomkästen am Eschenbrender Hof in Rheinbreitbach werten den Platz vor der Kirche nach Meinung von Anwohnern und Gästen optisch ab. Deshalb möchte der Heimatverein Rheinbreitbach zusammen mit der Initiative Rheinbreitbach 2030 auf die Telekomkästen ein altes Bild vom Kirchplatz aus dem Jahre 1871 aufmalen lassen.

Katholisches Blindenwerk

 

Altbrillen spenden und Gutes tun

Unter der Schirmherrschaft des Katholischen Blindenwerkes ist vor einigen Jahren die Aktion „Brillen weltweit“ ins Leben gerufen worden, die weltweit den Versand in Deutschland gesammelter Brillen organisiert.

„Vor-Tour der Hoffnung“ sammelt Spenden

 

Radeln für den guten Zweck

In diesem Jahr rollt die „Vor-Tour der Hoffnung“ vom 7. bis 9. August durch Rheinland-Pfalz. Bereits zum 21. Mal wird kräftig in die Pedale getreten, um Spenden für krebskranke und hilfsbedürftige Kinder zu sammeln. Von der ersten Stunde an dabei ist der Waldbreitbacher Jürgen Grünwald, der erste Vorsitzende des Vereins „Vor-Tour der Hoffnung“.

Stadt bittet um Sachspenden

 

Wer hat Spielzeug?

Die Stadt Bad Honnef bittet um Sachspenden für den Außenbereich der Flüchtlingsunterkunft am Rederscheider Weg in Rottbitze. Gesucht wird Spielzeug, mit dem Kinder im Freien toben und sich beschäftigen können, wie etwa (Hüpf-)Bälle, Sandspielzeug, Wurfspiele, Springseile, Basketball-Ständer und Geschicklichkeitsspiele. Alles, was nicht einbetoniert werden muss oder für das besondere Sicherheitsvorkehrungen getroffen werden müssen, ist eine willkommene Spende.

Förderverein Windeck

 

Großartige Spendenbereitschaft für Sambia

Ein LKW musste her, um die Vielzahl der Spenden nach Vechta zu bringen. „Das hätte ich mir nicht vorgestellt. Trotz der Flüchtlingsproblematik kamen täglich Windecker Bürger und brachten uns karton- und säckeweise gut erhaltene Kleidungsstücke, zum Teil sogar neuwertig,. Darüber hinaus fanden über 300 Brillen den Weg zu uns“, sagte die 2. Vorsitzende des Fördervereins Windeck zur Unterstützung von Waisenkindern in Afrika e.V. Gabriele Bredenbrock.

Förderverein „Im Zwergenreich“

 

Sachspenden für Flüchtlinge

„Wir wollten nicht nur unseren Kindern etwas Gutes tun“, erklärt Klaudia Storck. Die Vorsitzendes des Fördervereins der katholischen Kindertagesstätte „Im Zwergenreich“ in Roßbach hatte gemeinsam mit ihren Vorstandskollegen während des Kinderkleiderbasars der Kindertagessstätte Mitte September in der Roßbacher Wiedhalle zu Sachspenden zu Gunsten der Flüchtlinge aufgerufen.

Schulranzen für Flüchtlinge

 

Große Resonanz auf Spendenaktion

Die Reaktion auf den Aufruf von Forum Ehrenamt – Ehrenamtsbörse für Königswinter und Umgebung nach Schulranzen- und Kinderwagenspenden für Flüchtlingskinder war überwältigend. „Wir freuen uns über die große Bereitschaft Flüchtlingskinder zu unterstützen. Besonders beeindruckt hat uns wie viele Eltern mit ihren Kindern gemeinsam gekommen sind, um einen Schulranzen abzugeben“ so Jochen Beuckers von Forum Ehrenamt.

Load more