KG Bierth


Stimmungvolle Karnevalssitzung

Auch in diesem Jahr hat der Bierther Präsident und Literat, Hans Peter Lütz, bekannte Künstler aus dem Kölner Karneval nach Uckerath in den Rosensaal vom Hotel Landsknecht locken können, die den ausverkauften Saal zum Kochen brachten.

 

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Nach dem Einmarsch begrüßte die Karnevalsgesellschaft ihr Publikum mit ihrem neuen Sessionslied „mit üch fiere“ aus den Federn von Petra Schneider.

Im Anschluss marschierten die Boore auf die Bühne und brachte musikalisch den Saal auf Touren, somit war das Publikum angeheizt und empfing anschließend das Uckerather Prinzenpaar Prinz Thomas I. und Prinzessin Elisabeth IV mit Gefolge sowie das Uckerather Kinderprinzenpaar Prinz Christoph I. und Prinzessin Nele I. mit tobendem Applaus.

Nachdem das große Prinzenpaar auf der Bühne ihren Platz eingenommen hatte, bekamen sie direkt eine Tanzeinlage der Sternschnuppen aus Bockeroth geboten, die mit ihrer Performance und ihrem Können nicht nur das Prinzenpaar beeindruckte.

Nach dem Auftritt der Sternschnuppen, betrat mit Willi und Ernst ein Redner Duo aus Koblenz die Bühne. Bei den beiden „Rentner ohne Grenzen“ blieb im Publikum kein Auge trocken, sie schossen eine Lachsalve nach der anderen in die Menge und überzeugten mit ihrem Witz und Humor so, dass eine Zugabe unumgänglich war.

Vor dem Duo „Harry un Achim“, das sein Publikum mit ihrem Zwiegespräch auf rheinische Art amüsierte, hatte Mac Kalenberg als „Kölner Landmetzger“ seinen Auftritt auf der Bierther Bühne und erzählte dem Bierther Narrenvolk sehr stimmungs- und humorvoll, was er so alles in seinem Laden erlebt und welche Prominente ihn dort besuchen. Sein Programm aus Gesang, Slapstick, Comedy und Imitation war ein Angriff auf die Lachmuskeln.

Mit der darauffolgenden Gruppe „Bobin Baboons“ wurde der Rosensaal in die 50`er zurückversetzt. Denn mit stimmungsvollen Rock`n`Roll wurde das Publikum ermuntert, das Tanzbein zu schwingen und eine heiße Sohle auf das Parkett zu legen.

Langsam näherte sich die Veranstaltung dem Ende, doch zuvor kam als noch der aus Funk und Fernsehen bekannte Wolfgang Trepper auf die Bühne, der mit seiner Rede das Publikum nochmals mit Humorsalven beglückte.

Kurz vor Mitternacht präsentierten sich Blom un Blömcher, mit Parodie und Kölsche Lieder, die die Stimmung im Gang hielt.

Die Musikgruppe „Die Cöllner“ beendete eine gelungene Sitzung der KG Bierth, die manch einem wohl gerne in Erinnerung bleiben wird. Man darf gespannt sein, welche Höhepunkte die Bierther im nächsten Jahr zu bieten haben.

Bilder: Verein

 

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.