Traumhafte Heimat

 

Streuobstwiesen im Rhein-Sieg-Kreis entdecken

Vergangene Woche wurde er offiziell eröffnet: Der Streuobstwiesenweg in Hennef. Er führt in der Nähe von Uckerath durch die Ortschaften Lückert, Löbach und Darscheid. An diesem Wochenende fand jetzt der erste Wanderaktionstag statt.

Bild: RSK

Zahlreiche große und kleine Wanderbegeisterte nutzten das schöne Herbstwetter und testeten den insgesamt über sechs Kilometer verlaufende Weg des Naturschutzprojektes chance7 des Rhein-Sieg-Kreises. Streuobst und alte Sorten, eine Treckerschau sowie Saftpress- und Kinderaktionen, geführte Wanderungen der von chance7 ausgebildeten Obstbaumwarte, dazu Sonnenschein und eine leckere Auswahl an Möglichkeiten zur Stärkung der Wandernden machten den neuen Weg zu einem Erlebnis.

Am Sonntag, 21. Oktober, geht es weiter rund um das Thema Streuobst: Die Initiative „Natürlich Streuobst“ lädt zum zweiten Obstwiesenfest in die Baumschule Neuenfels in Königswinter-Uthweiler ein. Hier erfahren interessierte Bürger alles Wissenswerte über Streuobst. Neben Saft- und Obstverkauf (alte Sorten) gibt es eine Sortenausstellung, Werkzeugberatung, Baumverkauf, Kinderaktionen, Kurzführungen zu Schnitt und Pflege von Obstbäumen, Sensenvorführungen, Imker, Pflanzenschutzberatung und viel mehr Obstbaumbesitzer haben außerdem auch hier die Möglichkeit, die eigenen Äpfeln pressen zu lassen.

Weiterführende Infos zum Thema Streuobst unter:

www.chance7.org
www.naturregion-sieg.de
www.natürlich-streuobst.de

Chance7 ist Bestandteil des Bundesförderprogramms „chance.natur“ des Bundesamtes für Naturschutz. Dessen Ziel ist es, herausragende Bereiche des Naturerbes in Deutschland durch gezielte Maßnahmen langfristig zu erhalten und zu entwickeln. Im Rhein-Sieg-Kreis und in der Bundesstadt Bonn werden seit 2015 bis voraussichtlich 2025 auf rund 11.300 Hektar Fläche zwischen dem Siebengebirge und der oberen Sieg vor allem Weinbergsbrachen, Obstwiesen, extensiv genutztes Grünland, Heide und Feuchtwiesen sowie der Waldumbau und die natürliche Waldentwicklung gefördert.

Dazu gibt es spezielle Förderangebote an die Bewirtschafter oder Eigentümer der Flächen. Weiterhin ist der Rhein-Sieg-Kreis interessiert am Ankauf der für den Naturschutz wichtigen Flächen, aber auch von geeigneten Tauschflächen. Die Teilnahme am Programm ist freiwillig.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.