Arbeitskreis für Natur und Umweltschutz Asbacher Land


Tag der offenen Tür rund um den Apfel

Der Tag der offenen Tür beim Anual im Pfaffenbachtal lockte wieder viele Besucher von nah und fern. Nicht nur das besonders schöne Herbstwetter lud zu einer kleinen Wanderung zum Haus der Natur ein. Im Rahmen des Tages der offenen Tür zum Thema „Streuobstwiesen und Obstverwertung“ hatte der Arbeitskreis für Natur und Umweltschutz Asbacher Land (Anual) eingeladen. Für jedes Alter war wieder etwas zu entdecken.

Bild: Verein

Die Anual-Mitglieder Ingrid und Hans Klein hatten die unterschiedlichen im Asbacher Land vorkommenden Apfelsorten zusammengetragen und präsentiert.

Neben den Aegidienberger Seidenhemdchen(Seggehimchen), der wohl bekanntesten alten Apfelsorte der Region, gab es  beispielsweise die Zuccalmaglio, den Riesenboiken oder die Rote Sternrenette zu probieren.

„Auch wenn die Früchte der Streuobstwiesen nicht so makellos aussehen wie im Supermarkt, an den Geschmack von unserem Obst reichen die gekauften Äpfel bei weitem nicht heran“, sagt Anual- Vorsitzender Robert Klein.

Die Besucher konnten sich selbst eine Meinung über den von Vereinsmitgliedern in Fünfliter-Container abgefüllten Apfelsaft bilden.

Außerdem gab es Apfel-Federweißen, Apfel-Bowle und Cidre zu probieren, und zum Kaffee selbstverständlich auch herrlichen Apfelkuchen, Apfelpfannkuchen, Waffeln, Platz mit Apfelgelee und unterschiedliche Streuselkuchen und Apfelringe.

An der Apfelkelter für Kinder übten sich schon die Kleinsten beim Pressen des geschnittenen Obstes zu Saft. Für sie gab es auch Pferdereiten, Tastkästen mit Barfußpfad und Schneiden von Apfelringen.

Schlenderten die Besucher um das Haus der Natur, so konnten sie Anregungen und Ideen zur naturnahen Haus- und Hofgestaltung bekommen.

Die aufgestellten Info-Tafeln und die Bücherecke boten zudem viel Wissenswertes zum Thema Streuobst und Obstverwertung, aber auch zu allgemeinen Naturthemen und zur Heimatgeschichte.

Ferner hatten Fachleute der Gärtnerei Harald Zimmermann Tipps und Tricks zur Auswahl, Pflanzung und Pflege von heimischen Obstbäumen.

Vertreter des Bienenzuchtvereins Asbacher Land und Umgebung haben Einblicke in ihre Arbeit gegeben und aufgezeigt, warum Mensch und Natur die Bienen so dringend brauchen.

Weitere Bilder zum Tag der offenen Tür sieht man hier.

 

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe. Datenschutzerklärung | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Weitere Informationen

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies. Borlabs Cookie hat bereits ein notwendiges Cookie gesetzt.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutzerklärung. Impressum

Zurück