Interkommunale Familien- und Erziehungsberatungsstelle

 

Telefonische Beratung im Angebot

Die aktuelle Krisensituation, ausgelöst durch das Corona-Virus, macht auch vor der Arbeit der Familien- und Erziehungsberatungsstelle der Städte Bad Honnef und Königswinter (FEB) nicht halt. Sie verändert nicht nur das öffentliche Leben, sondern auch in einem nicht unerheblichen Maße das Familienleben und hat ebenfalls auch Auswirkungen auf den Beratungsalltag der FEB.

Symbolfoto: nastya_gepp

Kurse und bereits terminierte Elternabende wurden bereits bis zum Ende der Osterferien abgesagt. Der ursprünglich für März geplante Startschuss des Präventionsprojektes: Familie digital, „Heute schon mit Ihrem Kind gesprochen“ wurde in den Sommer 2020 verschoben.

Dennoch stehen die Mitarbeiter der FEB den Eltern im Siebengebirge gerade in dieser sehr besonderen Zeit für deren Anliegen rund um das Thema Familie zur Verfügung.

Um Eltern und Mitarbeiter gleichermaßen vor den Gefahren einer Infektion zu schützen, bietet die FEB Ratsuchenden Beratung zu allen Fragen rund um die Themen Erziehung, Familie, Partnerschaft und Trennung und Scheidung  in Form von Telefonberatung an.

Hinzukommen werden selbstverständlich Fragen in Bezug durch das derzeitige intensive  Zusammenleben als Familie, ausgelöst durch geschlossene Schulen, Kitas und Eltern im Homeoffice.

Eltern können sich hierfür wie gewohnt telefonisch oder auch per Mail bei der FEB anmelden und vereinbaren mit den Mitarbeitern einen Telefontermin. In besonderen Ausnahmefällen kann die Beratung auch im persönlichen Kontakt stattfinden.

Man erreicht die FEB unter:

 

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.