Für die gute Sache: Malteser Besuchsdienst


Tierische Glücklichmacher

„Es macht große Freude, das Strahlen der Menschen zu sehen. Das gibt mir ein gutes und warmes Gefühl“, sagte Ingrid Weber-Moewius und Claudia Balzer nickte zustimmend: „Hunde sind Türöffner zur Seele und Glücklichmacher.“

Silke Hemel mit ihren Hunden Lotta und Line auf dem Weg zum Altenheim mit Ingrid Weber-Moewius und Claudia Balzer (v.l.).
Bild: Presseagentur Funk/an

Ingrid Weber-Moewius und Claudia Balzer gehören zusammen mit Silke Hemel zum Leitungsteam des Malteser Besuchs- und Begleitungsdienstes mit Hund. Insgesamt zählen zwölf Ehrenamtliche und ihre Hunde zu dem Team, das seit rund fünf Jahren den Bewohnernin Hennefer Senioren- und Pflegeheimen Abwechslung und Freude bringt. „Wir gehen zu Menschen, die keinen oder wenig Besuch bekommen. Natürlich werden sie vorher gefragt, ob unser Besuch erwünscht ist“, sagte Silke Hemel, die mit ihren Hunden Lotta und Line, beides Border Terrier, einmal pro Woche ein Seniorenheim besucht.

„Hunde lassen sich nicht durch Äußerlichkeiten beeindrucken oder von einem Krankheitsbild abschrecken, sie bieten ein kuscheliges Fell und lieben es, gestreichelt zu werden“, sagte Silke Hemel und erzählte von einer Bewohnerin, die unter Demenz leidet und aufgrund dessen das Vertrauen zu anderen verloren hat und unruhig war. Als sie Silke Hemels Hund sah, nahm sie ihn sofort in den Arm, erzählte ihm alles, was passiert war und was sie bedrückte. Danach konnte sie zum ersten Mal nach drei Wochen durchschlafen.

Doch nicht nur für die Bewohner ist das Zusammentreffen etwas Besonderes, auch die Hundehalter genießen die Besuche. „Für mich ist dieses Ehrenamt eine Bereicherung“, sagte Ingrid Weber-Moewius, die seit 40 Jahren Hunde besitzt und nun, ebenso wie Silke Hemel, ihre Liebe zum Hund mit dem sozialen Engagement verbindet.

Mit ihrer Begeisterung hat Ingrid Weber-Moewius auch ihren Mann Dirk angesteckt. Zusammen mit den englischen Cockerspaniels Lara und Lena gehen sie alle zwei Wochen in die Altenheime. Auch Claudia Balzer schätzt die besondere Kombination des ehrenamtlichen Einsatzes. Mit dem neunjährigen Chico, ein Australian Shepherd, geht sie wöchentlich ältere Menschen besuchen.

Geeignet als Besuchshunde bei den Maltesern sind diejenigen, die sehr sozial und freundlich sind. Festgestellt wird das durch einen Tierarzt, der die Gesundheit und den Charakter des Tieres überprüft. Vor ihrem Einsatz als Besuchshunde, absolvieren die Vierbeiner ein spezielles fünfmonatiges Training mit einer Abschlussprüfung. Danach folgt ein Mal im Jahr eine Auffrischung. Der Hundehalter erhält eine Schulung an zwei Wochenenden, die zwei Mal im Jahr wiederholt wird. Zudem finden monatlich Gruppentreffen statt, bei denen über das Erlebte gesprochen und reflektiert wird.

„Menschen, die sich im Ehrenamt engagieren, haben ein besonderes Herz“, sagt Silke Hemel und streichelt ihre Hunde Lotta und Line.

Wer sich für diese ehrenamtliche Herzensarbeit interessiert, kann sich beim Malteser Hilfsdienst, Christiane Bach, Theodor-Heuss-Allee 23, Hennef, Telefon: 0 22 42/92 20-419, E-Mail: christiane-bach@malteser.org melden. Weitere Infos gibt es unter www.malteser.de. (an)

 

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe. Datenschutzerklärung | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Weitere Informationen

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies. Borlabs Cookie hat bereits ein notwendiges Cookie gesetzt.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutzerklärung. Impressum

Zurück