SV Windhagen


TUS Koblenz II wurde mit 2:5 besiegt

Am Wochenende traf der Rheinlandligist SV Windhagen auf dem Oberwerth in Koblenz auf die zweite Mannschaft der TUS Koblenz.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Nach dem Schlusspfiff konnten die mitgereisten Windhagener Fans sich mit den Spielern über einen 5:2 Auswärtssieg beim Tabellensiebten freuen. Bereits zu Anfang der Partie vergab die Mannschaft von Martin Lorenzini hundertprozentige Chancen. In Führung ging aber wieder einmal mehr die gegnerische Mannschaft durch einen Kopfballtreffer von Niklas Laux in der fünften Spielminute. Windhagen ließ sich aber durch den Treffer nicht beirren und zeigte danach über 30 Minuten eine starke Leistung. Druckvoll, zweikampstark und fußballerisch exzellent erarbeitete sich die Gästeelf eine Vielzahl guter Gelegenheiten, die auch zu drei Treffern führte.

Stefan Krist glich in der zwölften Spielminute mittels eines Freistosses zum Ausgleich. Nur sechs Minuten später nutzte Roman Borschel die Konfusion im Strafraum nach einem weiten Einwurf zur 2:1 Führung (18.). Kurz darauf köpfte Yannick Walbröl zunächst eine Ecke an die Latte. Der abgewehrte Ball kam nach außen zurück zu Pawel Klos. Klos traf mit einem diagonalen Schuss in der 23. Spielminute zum 3:1. Eine noch höhere Führung wäre danach möglich gewesen. Nach 35 Minuten ermöglichte Windhagen aber dem Gastgeber wieder besser ins Spiel zu kommen. Weitere Treffer fielen aber nicht, so dass es bis zur Halbzeit beim 3:1 für Windhagen blieb.

Die zweite Spielhälfte gestaltete die TUS Koblenz druckvoller und zeigte damit, dass sie gewillt war, ihre Negativserie zu Hause zu beenden. Gleich mehrfach hatte der SV Windhagen das Glück, das der Gastgeber nur Latte oder Pfosten des von Torwart Thomas Kosiolek gehüteten Gehäuses traf. Ein weiterer Koblenzer Treffer fiel erst in der 72. Minute durch Niklas Hermann zum 2:3. Die Eintracht ließ danach nicht die Köpfe hängen, sondern spielte forsch nach vorn und hatte den nötigen Erfolg.

In der 77. Spielminute gelang Robin Heßler nach Vorarbeit des zuvor eingewechselten Armando Grau und von Roman Borschel das vorentscheidende 4:2. Nur vier Minuten später traf Armando Grau nach schönem Zusammenspiel mit Pawel Klos, Robin Hessler und Gökhan Akcakocca zum 5:2 Auswärtssieg für den SV Windhagen.

Bilder: SV Windhagen/Kage

 

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe. Datenschutzerklärung | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Weitere Informationen

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies. Borlabs Cookie hat bereits ein notwendiges Cookie gesetzt.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutzerklärung. Impressum

Zurück