Verlegung von Versorgungsleitungen

 

Umgestaltung der Insel Grafenwerth geht weiter

Bild: BHAG

„Grünes Juwel in neuem Glanz“. Die Umgestaltung der Insel Grafenwerth für rund 3,3 Millionen Euro soll in diesem Jahr abgeschlossen werden. Für den Inselumbau erhält die Stadt Bad Honnef dann rund zwei Millionen Euro aus Fördermitteln vom Land für Städtebauförderung. Ziel der Maßnahme ist es, die Insel attraktiver zu gestalten. Es wurden bereits Wege erneuert, Spielinseln an der Nordspitze errichtet und neue Sitz- und Aufenthaltsmöglichkeiten geschaffen. Geplant ist unter anderem auch eine Stromversorgung für zukünftige Veranstaltungen.

Für die weiteren anstehenden Umbaumaßnahmen ist es somit notwendig Versorgungsleitungen (Gas, Strom und Wasser) zu erneuern. Die Bad Honnef AG (BHAG) wird mit den Arbeiten am 18. Januar 2021 beginnen. Die einzelnen Maßnahmen sind mit der Stadt Bad Honnef sowie dem Rhein-Sieg-Kreis abgestimmt.

Die geplante Fertigstellung des Bauvorhabens ist für Ende März 2021. Es wird um Verständnis gebeten, dass aufgrund der Witterungsverhältnisse sowie der aktuellen Corona-Situation derzeit nicht absehbar ist, ob dieser Termin einzuhalten ist. Während der Bauphase, ist mit erheblichen Einschränkungen zu rechnen. Je nach Bauabschnitt kann es zu Behinderungen beim Zugang sowie bei der Nutzung der Inselanlage kommen. Die Zufahrt für Feuerwehr, Rettungsdienst, Polizei und Ordnungsamt wird zu jeder Zeit möglich sein. Schüler, die das Gymnasium Nonnenwerth besuchen, haben weiterhin Zugang zur Insel und somit zur Rheinfähre.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.