„Unknown User – Dark Web“


Unter Beobachtung

Im Darknet sind finstere Gestalten unterwegs.
Bilder: Universal

Als der 20-jährige Matias einen Laptop in einem Café mitgehen lässt, muss er schnell feststellen, dass etwas mit diesem Gerät nicht stimmt. Denn während eines Skype-Spieleabends mit seinen Freunden entdeckt er versteckte Dateien im Zwischenspeicher und stellt diese wieder her – ein Fehler, den er schon bald bereut.

Unwissentlich werden die Freunde in die Tiefen des Darknets gezogen und grausame Videos mit erschreckend realen Aufnahmen tauchen auf ihren Bildschirmen auf. Als sich plötzlich ein anonymer User einhackt, wird der Abend zum reinsten Horror. Die Freunde werden untereinander ausgespielt, all ihre Bewegungen beobachtet und die Spielregeln des Abends ganz neu definiert. Wie weit wird der Hacker gehen, um die Geheimnisse des Darknets zu schützen?

Stephen Suscos gibt mit dem Horror-Thriller „Unknown User – Dark Web“ sein Regiedebüt. Der Film ist ab 6. Dezember im Cine 5 Asbach zu sehen.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.