Rainer Mauelshagen berichtet über seinen neuesten Roman

 

Vettelschoßer vollendet Trilogie

Im Urlaub liest es sich am besten. Ob gemütliche Nachmittage am Strand, auf dem Balkon, im Café, auf Reisen oder abends vorm Zubettgehen – die schönste  Zeit des Jahres lädt geradezu ein, sich Zeit für ein inspirierendes Buch zu nehmen. Beispielsweise einen intensiven Roman, so wie ihn der Vettelschoßer Autor Rainer Mauelshagen in seinem Werk „Lieb Vaterland – Gottfried Krahwinkels Erbe“ verfasst hat. Der literarische Schatz ist ab sofort auch in den Buchabteilungen der Vorteil-Center Asbach und Unkel erhältlich.

Vettelschoßer Autor Rainer Mauelshagen
Bilder: privat, BOD

Dass Rainer Mauelshagen ein ungewöhnlich produktiver Schreiber ist, ist nichts Neues. So sind unter seiner Feder zahlreiche lyrische und humorvolle Gedichte, Aphorismen und Kurzgeschichten entstanden. Nach seinen Debütromanen „Das Kastanienherz“ und „Herr Jonas erwartet Besuch“ widmete er sich in seinem im November 2017 erschienen Werk „Grab 47“ erstmals dem Genre Krimi/Thriller. Und parallel dazu schrieb er an „Lieb Vaterland – Gottfried Krahwinkels Erbe“, seinem vierten Roman, den er zusammen mit den Erstlingswerken als eine Trilogie verstanden wissen will. „Darin arbeite ich die Zeit im und nach dem Krieg auf“, gibt er preis. „Ich versuche, die Geschichte meiner Eltern zu verstehen und generell nachzuvollziehen, wie es zum Dritten Reich kommen konnte.“

Eiferer in Bedrängnis

In „Lieb Vaterland  Gottfried Krahwinkels Erbe“ nimmt Mauelshagen nun seine Leser mit zurück ins Jahr 1918. Der erste große Krieg des vergangenen Jahrhunderts und das Deutsche Kaiserreich werden bald Geschichte sein, als der dreizehnjährige Gottfried Krahwinkel vom Heldentod seines Vaters erfährt. Gewaltsam aus ihrem bürgerlichen Leben herausgerissen, müssen er und seine Mutter Meta mit Hunger, Not und den politischen Wirrnissen fertig werden. Sie verlassen ihre Heimatstadt und ziehen zum Großvater aufs Land.

In der freundlichen Obhut des Alten wächst Gottfried zu einem jungen Eiferer heran, den es nach dem Tod des Großvaters jedoch wieder in seine Heimatstadt zurückzieht. Hier beginnt er eine Ausbildung und schließt sich den Nationalsozialisten an. Doch das bringt ihn wegen seiner Liebe zu der Jüdin Libsche in arge Bedrängnis.

Seit 1984 in Vettelschoß

Autor Rainer Mauelshagen wurde am 5. März 1949 in Wuppertal geboren. Seit 1984 lebt er in Vettelschoß. Er ist verheiratet und hat zwei erwachsene Kinder sowie vier Enkelkinder. Nach Ausübung verschiedener Berufe begab er sich auf eine intensive Suche nach kreativer Beschäftigung – und kam vor allem über die Werke zeitgenössischer Schriftsteller wie dem Romancier und Chronisten Walter Kempowski zur Literatur.

„In einer unsichtbaren Welt leben unzählige Menschen, von denen wir nie erfahren würden, gäbe es die Schriftsteller nicht“, geht Mauelshagen auf seine Motivation ein. „Von ihren Visionen bedrängt müssen wir Dichter über all die schweigenden Schicksale erzählen, damit die unsteten Geister in den fernen Weiten endlich Gehör und ihre Ruhe finden mögen.“ Dass ihm das mit „Lieb Vaterland  Gottfried Krahwinkels Erbe“ (ISBN: 978-3752836226, 13,99 Euro) eindrucksvoll gelungen ist, steht außer Frage. Das Werk ist ab sofort in den Media World Buchabteilungen der Vorteil-Center in Asbach und Unkel
erhältlich. (imr)