Vier neue Fälle für Friedrich Kronberg

Bild: Studio Hamburg

In der ab sofort bei Medimax in Asbach und Unkel erhältlichen finalen dritten Staffel von „Schuld“ bekommt es Strafverteidiger Friedrich Kronberg mit  Bernhard Strelitz, einem unscheinbaren Angestellten einer Supermarktkette zu tun.

Als Strelitz zufällig Zeuge eines Drogengeschäfts wird, ergreift er die Gelegenheit und stiehlt einem Dealer eine Tasche mit Kokain – nur um kurz darauf der Polizei in die Hände zu fallen. Die Anklage lautet auf Waffen- und Drogenbesitz. In weiteren Episoden geht es um eine 15-Jährige, die wegen mutmaßlicher Tötung ihres neugeborenen Kindes vor Gericht steht und um einen Programmierer, der seinen Nachbarn mit einem Baseballschläger angegriffen hat, um seine Freundin zu verteidigen. Diese Freundin ist allerdings keine Frau, sondern eine Sexpuppe („Lydia“). Um die tragische Geschichte eines Kronberg’schen Jugendfreundes geht es in der vierten und letzten Episode „Der Freund“.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.