Musikverein Wiedklang Waldbreitbach

 

Vize-Dirigent Helmut Juhr geehrt

Seit über 50 Jahren ist der Klarinettist und Saxophonist Helmut Juhr mit seinem Musikverein „Wiedklang“ Waldbreitbach verbunden. 1988 übernahm er für 20 Jahre bis zum 50-jährigen Vereinsjubiläum den Dirigentenstab. Bis heute bekleidet er das Amt des Vizedirigenten.

Für sein besonderes Engagement für den Musikverein „Wiedklang“ Waldbreitbach wurde Helmut Juhr (Mitte) geehrt und vom Präsidenten des Landesmusikverbandes Rheinland-Pfalz, Landrat Achim Hallerbach (Zweiter von links) ausgezeichnet.
Bild: Veranstalter

Nunmehr erhielt Helmut Juhr aus den Händen des Präsidenten des Landesmusikverbandes Rheinland-Pfalz, Achim Hallerbach, den Ehrenbrief des Landesmusikverbandes und die goldene Ehrennadel mit Lorbeerkranz. „Über 50 Jahre ist Helmut Juhr seinem Wiedklang treu verbunden. Als passionierter Musiker lag sein Engagement viele Jahre auch in der Wied-Combo sowie dem Harmonic Drive Orchester. Er prägte zwei Jahrzehnte das musikalische Profil seines Musikvereins als Leiter“, unterstrich Präsident Achim Hallerbach. Helmut Juhr ist immer da wenn es um die Musik oder um die helfende Hand geht. Ein steter Arbeiter und ein tragendes Fundament im Musikverein.

Die Vorsitzenden Peter Fischer und Denise Humberg sowie der gesamte Musikverein gratulierten ihm und würdigten sein ehrenamtliches Engagement.

Hallerbach würdigte in seiner Laudatio das langjährige Engagement von Helmut Juhr. Der Musikverein war in den fünf Jahrzehnten sein Lebensmittelpunkt – neben bzw. mit der Familie. An seiner Seite wisse er stets seine Frau Monika als starke Persönlichkeit, die ihn immer unterstützt hat, so der Präsident des Landesmusikverbandes Rheinland-Pfalz, Achim Hallerbach.

Im „Weihnachtsdorf“ Waldbreitbach laufen zwischenzeitlich schon die Vorbereitungen für die Weihnachtszeit. Auch hier sind die Musiker des Wiedklang aktiv: Sie proben bereits für ihr Adventskonzert, mit dem sie die Reihe „Musik an der Krippe“ in der Pfarrkirche eröffnen. Am Sonntag, 1. Dezember spielt der Wiedklang um 18 Uhr traditionelle und moderne Weihnachtsmusik. Der Eintritt ist frei.

 

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.