Wurfmaterial

 

Vorsicht bei der Auswahl

Bild: TuendeBede

Damit Karneval für alle ein schönes Erlebnis wird, rät das Gesundheitsamt des Rhein-Sieg-Kreises zu Vorsicht bei der Auswahl des Wurfmaterials für die Umzüge. Vereine sollten unbedingt prüfen, ob es sich bei ihren Einkäufen und erhaltenen Spenden um erlaubte Waren handelt.

Neben Süßigkeiten, Blumen und anderen Kleinigkeiten wurden in der Vergangenheit etwa auch Arzneimittel wie Salben und Cremes verteilt. Das allerdings stelle eine Ordnungswidrigkeit dar. Bei Unsicherheiten, ob eine Wurfsache womöglich ein Arzneimittel ist, hilft die Hotline 0 22 41/13 21 77.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.