Erpeler Ley


Waldliegen bereichern den Basaltfelsen

Bei einem Ortstermin auf der Erpeler Ley konnten die drei kürzlich dort von Mitarbeitern des Bauhof Unkel aufgestellten Waldliegen ihrer Bestimmung übergeben werden.
Bild: Veranstalter

Bei einem Ortstermin auf der Erpeler Ley mit Landrat Achim Hallerbach als stellvertretendem Vorsitzenden des Naturparks Rhein-Westerwald, der Geschäftsführerin des Naturparks Rhein-Westerwald, Irmgard Schröer, dem Unkeler Verbandsgemeindebürgermeister Carsten Fehr als Vertreter des Naturpark Rhein-Westerwald sowie dem Geschäftsführer der Tourismus Siebengebirge GmbH, Oliver Bremm und Ortsbürgermeisterin Cilly Adenauer konnten die drei kürzlich dort aufgestellten Waldliegen ihrer Bestimmung übergeben werden. Alle waren sich darin einig, dass dieser Aussichtspunkt durch das Aufstellen von drei Waldliegen bereichert wird.

„Die Erpeler Ley ist ein besonderer Ort, um auf Waldliegen eine Rast einzulegen, inne zu halten und den herrlichen Panoramablick zu genießen. An eine solch exponierte Stelle gehört eine entsprechende Ausstattung“, machte Bürgermeister Carsten Fehr deutlich.

Der Naturpark Rhein-Westerwald bezuschusste die Maßnahme mit rund 2500 Euro. Der verbleibende Eigenanteil wurde intern mit der Tourismus Siebengebirge GmbH geregelt.

„Durch das hervorragende Miteinander von Naturpark Rhein-Westerwald, Tourismus Siebengebirge GmbH und der Ortsgemeinde Erpel ist für die Bürgerinnen und Bürger und die Touristen in unserer Region eine der Naherholung und dem Tourismus dienende Maßnahme realisiert worden“, fasste Landrat Achim Hallerbach zusammen.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.