Wenn der Kinosaal zum Klassenzimmer wird

Schule oder Kino? Derlei Gretchenfragen muss sich niemand stellen, denn die besten Filme gibt es wie immer während der SchulKinoWochen im Cine 5 und der Wiedscala ganz offiziell als Bestandteil des Unterrichts. Vom 25. bis zum 29. November öffnen die beiden Kinos für die Schülerinnen und Schüler aller Jahrgangsstufen ihre Pforten.

45_schulkinowoche_vision_kino_3

Ende November laden auch das Cine5 in Asbach und die Wiedscala in Neitersen zur Schulkinowoche.
Bilder: Vision Kino

Zum mittlerweile elften Mal verlagert sich in der letzten Novemberwoche der Unterricht vieler Schulkassen bundesweit in den Kinosaal: Bei den „SchulKinoWochen“ des Netzwerks für Film und Medienkompetenz „Vision Kino“ geht es unter anderem um Freundschaft, Erwachsenwerden, Nachhaltigkeit und andere Kulturen. Im besonderen Fokus steht in diesem Jahr das Thema Inklusion.

Unter dem Motto „Ich bin, wie ich bin!“ werden Geschichten erzählt, die anschaulich und nachvollziehbar machen, was „Inklusion“ bedeutet. Damit wollen die Macher der Schulkinowochen Schüler zum Nachdenken darüber anregen, wie eine Gesellschaft aussieht, an der alle Menschen gleichberechtigt teilhaben und was sie konkret dazu beitragen können.

Ergänzt wird das Schwerpunktthema durch die von der Bundeszentrale für politische Bildung und „Vision Kino“ initiierte Sonderreihe „Rechtsextremismus und Nationalsozialismus im Film“.

In Asbach und Neitersen werden Schüler aller Altersstufen und Schulformen zum ermäßigten Eintrittspreis von 3,50 Euro ein Programm aus aktuellen Spiel-, Dokumentar- und Animationsfilmen sehen können. Mit Kinoseminaren zum Schwerpunktthema, zur Sonderreihe und zu weiteren Filmen sowie mit Fortbildungen für Lehrkräfte bietet die filmpädagogische Initiative Denkanstöße zu verschiedenen Themen und darüber hinaus praktische Anregungen, wie Filmbildung sinnvoll in den Unterricht eingebunden werden kann.

Mit 3,5 Millionen Besuchern sind die SchulKinoWochen das größte Filmbildungsangebot in Deutschland. Erstmals ist in diesem Jahr auch die Anmeldung über eine Online-Plattform unter http://anmeldung.schulkinowochen.de möglich. Weiterhin erfolgen Beratungsgespräche per Telefon, und auch Anmeldungen werden unter der Rufnummer 0261/9702-400 entgegengenommen.

 

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.