Sea Life Königswinter

 

Wodka für die Fische?

Flasche im Aquarium
Bild: Sea Life

Tatsächlich hört sich Wodka für Fische eher nach einem verfrühten Aprilscherz oder Teil einer Büttenrede an. Doch für alle, die selbst ein Aquarium zu Hause haben, wird diese Information nicht neu sein. „Ziel ist es nämlich, durch den im Alkohol enthaltenen Kohlenstoff die im Wasser vorhandenen Bakterien zum Wachstum anzuregen. Die Bakterien bauen unerwünschte Nitrate ab und stellen somit eine gute Wasserqualität für die Lebewesen her“, erklärt Manuela König, Aquaristin im Sea Life Königswinter. Die Nutzung von Wodka für Aquarien sei eine Methode, die manche Hobbyaquarianer anwendeten, um den Bakteriengehalt in ihren Aquarien zu regulieren, fährt sie fort: „Wir allerdings gehen da sehr viel professioneller vor und nutzen große Nitratfilter um ein gleichmäßiges Bakterienmilieu in unseren Aquarien zu gewährleisten.“

Weitere solcher kuriosen sowie interessanten Fakten werden den Besuchern des Sea Life Königswinter auf der Backstage Tour „Blick hinter die Kulissen“ nähergebracht. Wer sich also beispielsweise für die Funktionsweise einer Pumpe oder eines Filters in einem Großaquarium näher interessiert oder mal in die Futterküche schauen möchte, dem empfiehlt General Manager Frank Wohlrab ebendiese Tour: „Unter der Woche und am Wochenende nehmen wir unsere Gäste zweimal täglich mit hinter die Kulissen“ so Wohlrab.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.