Tag: Tierschutz Siebengebirge

Zuhause gesucht

Der Tierschutz Siebengebirge kann zwei außergewöhnliche Neuzugänge im Verein begrüßen: die beiden Shetland Ponys Ernie und Bert.

Vierbeiner im Glück

„Tiere im Glück“ heißt der jährlich erscheinende Kalender des Tierschutz Siebengebirge. Darin finden sich ausschließlich Fotos von Tieren, die durch den Verein neue Besitzer und sehr oft auch ein besseres Leben gefunden haben. RWN stellt einige der diesjährigen Glückskinder vor.

RHD2 – für viele Kaninchen ein Todesurteil

Seuchenhaft und in nie da gewesener Form verbreitet sich ein Virus über ganz Deutschland und bringt vielen Kaninchen den Tod. Ganze Bestände werden ausgelöscht. Anfangs hatte man keine Erklärung für den plötzlichen Tod der Kaninchen, denn die Tiere haben kaum oder gar keine Krankheitssymptome und versterben innerhalb weniger Stunden. Inzwischen hat die Seuche einen Namen: RHD2. Sie ist eine mutierte Form der Chinaseuche.

Paten für Pferd Scarlett gesucht

Die Schimmelstute Scarlett ist eine bildschöne Trakehnerin. Viele Jahre war sie ein ausgezeichnetes Reitpferd. Brav absolvierte sie Dressur-Übungen und trug ihren Reiter sicher durch jedes Gelände. Ein echtes Verlass-Pferd, wie man es sich wünscht. Irgendwann stellten sich die ersten altersbedingten Zipperlein ein: sie begann zu lahmen, bekam Hufrehe und Arthrose und die Kosten für sie …

Continue reading

Angst an Silvester

Nach den Weihnachtsfeiertagen freut man sich auf den bevorstehenden Jahreswechsel. Schon in den Tagen vor Silvester beginnt für die meisten Haus- und Wildtiere die Zeit des Schreckens, im wahrsten Sinne des Wortes.

Golfen mit Hund für einen guten Zweck

Golfen für einen guten Zweck – das hatten sich die Veranstalter des „Vier Pfoten Cups 2017“ auf die Fahne geschrieben.

Zuhause gesucht

Ende Juli diesen Jahres rettete der Tierschutz Siebengebirge vier kleine Katzenwelpen in Königswinter aus einer Brombeerhecke. Ihr Leben stand auf der Kippe, denn sie waren erst etwa zehn Tage alt, unterkühlt, vom Starkregen durchnässt und ausgehungert.

Gottesdienst für Mensch und Tier

Danke für unsere Tiere – so lautet das Thema des diesjährigen „Gottesdienstes für Mensch und Tier“, zu dem der Tier- und Natur- und Artenschutzverein Siebengebirge gemeinsam mit dem Tierfriedhof Bönnschenhof am Sonntag, 27. August, um 15 Uhr auf den Tierfriedhof in Königswinter-Oberpleis (Wahlfeld) einladen. Pfarrer Uwe Löttgen-Tangermann von der evangelischen Gemeinde Bad Honnef wird die Andacht halten.

Zuhause gesucht

„Irgendwo“ in Königswinter konnte das Katzen-Team des Tierschutz Siebengebirge vier winzige Katzenwelpen aus einer Brombeerhecke sichern. Sie hatten die Augen noch nicht richtig auf.

Tiere leiden unter Hitze

Die steigenden Temperaturen und intensive Sonneneinstrahlung können den Organismus von Mensch und Tier belasten. Der Tierschutz Siebengebirge weist auch in diesem Jahr wieder darauf hin, dass besonders oft das überhitzte Auto zur lebensbedrohlichen oder gar tödlichen Falle für Tiere werden kann.

Mia sagt „Danke“

Im Namen von Mia bedankt sich der Tierschutz Siebengebirge bei allen Spendern, die dazu beigetragen haben, dass die Tierschutz-Hündin operiert werden konnte. Heike Reichelt, die die Hündin für den Tierschutzverein in Pflege genommen hat: “Wir waren sehr berührt von der Vielzahl der Anrufe und der regen Anteilnahme an Mias Schicksal.“

Wild im Winter gefährdet

Herbst und Winter bergen für Autofahrer und Wildtiere besondere Gefahrenquellen. Gerade in den frühen Morgenstunden und bei Eintritt der Dämmerung sei die Gefahr einer Kollision besonders groß. Darauf weist der Tier-, Natur- und Artenschutz Siebengebirge hin.

Weihnachtsfeier von Tierfreunden für Tierfreunde

Beim Tierschutz Siebengebirge ist es seit fast 15 Jahren schon Tradition, dass man sich am ersten Freitag im Dezember trifft, um das Jahr Revue passieren zu lassen, gemütlich zusammenzusitzen, zu essen, zu trinken und Zeit zum Reden und Lachen zu finden. So auch in diesem Jahr.

Load more