Schlagwort-Archiv: Tierschutz Siebengebirge

Tierschutz Siebengebirge


Mia sagt „Danke“

Im Namen von Mia bedankt sich der Tierschutz Siebengebirge bei allen Spendern, die dazu beigetragen haben, dass die Tierschutz-Hündin operiert werden konnte. Heike Reichelt, die die Hündin für den Tierschutzverein in Pflege genommen hat: “Wir waren sehr berührt von der Vielzahl der Anrufe und der regen Anteilnahme an Mias Schicksal.“

Tierschutz Siebengebirge


Angst an Silvester

Nach den Weihnachtsfeiertagen freut man sich auf den bevorstehenden Jahreswechsel. Schon in den Tagen vor Silvester beginnt für die meisten Haus- und Wildtiere die Zeit des Schreckens, im wahrsten Sinne des Wortes.

Autofahrer sollten in dieser Jahreszeit besonders achtsam sein


Wild im Winter gefährdet

Herbst und Winter bergen für Autofahrer und Wildtiere besondere Gefahrenquellen. Gerade in den frühen Morgenstunden und bei Eintritt der Dämmerung sei die Gefahr einer Kollision besonders groß. Darauf weist der Tier-, Natur- und Artenschutz Siebengebirge hin.

Tierschutz Siebengebirge


Weihnachtsfeier von Tierfreunden für Tierfreunde

Beim Tierschutz Siebengebirge ist es seit fast 15 Jahren schon Tradition, dass man sich am ersten Freitag im Dezember trifft, um das Jahr Revue passieren zu lassen, gemütlich zusammenzusitzen, zu essen, zu trinken und Zeit zum Reden und Lachen zu finden. So auch in diesem Jahr.

Tierschutz Siebengebirge


Tierisches Schwimmvergnügen

Auch in diesem Jahr gab es mit Abschluss der Badesaison im Freibad Königswinter ein besonderes Event für Menschen und ihre Hunde. Hierzu hatte der Schwimmtreff Königswinter eingeladen. Ende September strömten ab 9 Uhr morgens strahlende Zwei- und aufgeregte Vierbeiner in das Lemmerzbad nach Königswinter, denn es hieß: „Viel Freude beim Hundeschwimmen“. Bis zum frühen Abend wurden mehr als 900 Menschen und 534 Hunde gezählt.

Tierschutz Siebengebirge


Zuhause gesucht

Die Katzen Arielle und Lorella suchen ein neues Zuhause.

Tierschutz Siebengebirge


Zuhause gesucht

Beim Tierschutz Siebengebirge gibt es einen Schützling namens Teresa. Teresa ist etwa acht Jahre alt, kastriert, geimpft, gechipt und ist so hoch wie ein Dackel. Das Hundemädchen stammt ursprünglich aus Rumänien, wo sie mit einem Teil ihrer Welpen (leider waren einige von ihnen schon tot) auf der Straße aufgegriffen und schnell in Sicherheit gebracht wurde.

Tierschutz Siebengebirge


Fotos für Kalender gesucht

Der Tierschutz Siebengebirge ruft zur Teilnahme am Foto-Wettbewerb „Tiere im Glück“ auf. Wer ein Tier vom Tierschutz Siebengebirge übernommen hat, kann ein originelles Foto von diesem einreichen.

Tierschutz Siebengebirge


Zuhause gesucht

Beim Tierschutz Siebengebirge kommen nun fast täglich Meldungen über ausgesetzte oder abzugebende Katzenwelpen herein. Bei der Vielzahl kleiner, junger Katzen, haben es die erwachsenen Tiere noch schwerer ein neues Zuhause zu finden. Deshalb möchten die Tierschützer für ein zauberhaftes Katzen-Trio auf diesem Wege Menschen finden, denen sie gefallen und in deren Lebensumstände sie passen: Lilly, Amy und Foxi.

Hilfe für bedürftige Tierhalter


Die Tiertafel des Tierschutzes

Seit sechs Jahren engagieren sich Inge Hansen und ihre Kollegin Marie-Luise Kursawa für Tierhalter in Not. Sie helfen Menschen in einer sozialen Notlage, denen es schwerfällt, ihr Tier ausreichend mit Futter zu versorgen – wie Obdachlose, Arbeitslose oder auch Rentner, deren Rente sehr gering ist – mit Tierfutterspenden.

Tierschutz Siebengebirge


Zuhause gesucht

Beim Tierschutz Siebengebirge kommen nun fast täglich Meldungen über ausgesetzte oder abzugebende Katzenwelpen herein. Bei der Vielzahl kleiner, junger Katzen, haben es die erwachsenen Tiere noch schwerer ein neues Zuhause zu finden. Deshalb möchten die Tierschützer für die Kater Baci und Idefix auf diesem Wege Menschen finden, denen sie gefallen und in deren Lebensumstände sie passen.

Tierschutz Siebengebirge


Tiere nicht nur chippen lassen

Das ganze Jahr über melden sich besorgte Tierhalter beim Tierschutz Siebengebirge, dass ihnen ihr Hund entlaufen oder ihre Freigänger-Katze nicht nach Hause gekommen ist. Die ehrenamtlichen Helfer des Vereins reagieren meist schnell und posten eine Vermisst-Meldung mit Bild auf der Facebook-Seite und informieren die Vereins-Hotline und die Bereitschaftsfahrer. Wenn dann ein herrenloses Tier gemeldet wird, kann nach Sicherstellen des Tieres umgehend reagiert werden, sofern Hund oder Katze gechippt und registriert sind. Ohne Chip und Registrierung dauert es unnötig lang, bis die Besitzer eines Fundtieres ausfindig gemacht werden können.

Tierschutz Siebengebirge


Zuhause gesucht

Lisa und Holly sind zwei von fast 30 Tieren, die in der Kaninchenpflegestelle des Tierschutz Siebengebirge in Buchholz dringend auf ein neues Zuhause warten. Insgesamt hat Beate Ditscheid, die Kaninchen-Expertin des Vereins, 30 Tiere in ihrer Obhut.

Ältere Beiträge «

Mehr Einträge abrufen