Hinter die Kulissen der Kommunalwahl geschaut

Die Kommunalwahlen 2014 werfen ihre Schatten voraus. In den Verwaltungen der Verbandsgemeinden bereitet man sich schon auf dieses Ereignis vor. Aber was geschieht eigentlich alles hinter den Kulissen, damit die Bürger in den Gemeinden zur Wahlurne gehen und Bürgermeister wie Gemeinderäte wählen können?

 

„Man muss ein solches Haus lieben“

RWN sprach mit Antonius Freiherr Geyr von Schweppenburg über Freud und Leid eines Schlossbesitzers. Der 65-Jährige hat Schloss Arenfels, das Wahrzeichen von Bad Hönningen, das auch als „Jahresschloss“ bezeichnet wird, im Jahr 1987 von seiner Mutter, Gräfin von Westerholt und Gysenberg, geerbt.

 

Der Butler: Von der Baumwollplantage ins Weiße Haus

Ab 7. November erzählt Lee Daniels gefühlvolles Familiendrama „Der Butler“ in der Wiedscala, Neitersen, Weltgeschichte durch die Augen eines einzelnen Mannes: Eines schwarzen Mannes, der sich von den Baumwollplantagen hocharbeitet zum Butler im Weißen Haus – und hier die US-Präsidenten von den 50ern bis heute erlebt.

 

Horhausener Kultur-AG plant schon für 2014

Auch im neuen Jahr 2014 wird es wieder Kultur im Kaplan-Dasbach-Haus in Horhausen geben. In der jüngsten Sitzung der Kultur-AG der Ortsgemeinde wurden erste Schritte für das neue Programm festgelegt. Die Kultur-AG hat es sich zum Ziel gesetzt, anspruchsvolle Kultur ins Kirchspiel Horhausen zu holen. Ein erster Höhepunkt steht schon fest.

Verkaufsoffener Sonntag

 

Vorteil-Center erstatten die Mehrwertsteuer

Mit einem verkaufsoffenen Sonntag am 3. November wird in den Vorteil-Centern der Schlussspurt im Jubiläumjahr eingeleitet. Die Einkaufsstädte in Asbach und Unkel öffnen dann von 12 bis 17 Uhr ihre Pforten und laden zum großen Spar- und Erlebnissonntag.

 

Der Weinberg ist zwar königlich, hat aber mit Väterchen Frost nichts am Hut

Der Name Königswinter rührt nicht etwa daher, dass hier Monarchen ihren Skiurlaub verbracht hätten, um die Hügel des Siebengebirges hinunter zu sausen. Er hat zwar möglicherweise etwas mit einem ehemaligen Herrscher zu tun, der zweite Teil des Städtenamens weist jedoch auf eine nicht-alpine Nutzung des Berges hin – ein Stadtportrait.

 

„Ein Stück Heimat, welches man auch mitnehmen kann“

Marion Schmitz will Königin werden. In ihren Adern fließt majestätisches Blut. Weinmajestätisches Blut. Mit der Empfehlung, als Weinkönigin von Dattenberg Genießer für die edlen heimischen Weine begeistert zu haben, tritt sie am 8. November an, um zur neuen Mittelrhein-Weinkönigin gekrönt zu werden. RWN hat mit der 24-jährigen Kronen-Anwärterin gesprochen.

 

Regenten im RWN-Land

Von Buchholz und Asbach über Eitorf und Uckerath bis hin zur bunten Stadt und Unkel stehen die jecken Regenten schon in den Startlöchern. Eine Dattenbergerin will gar Königin vom ganzen Mittelrhein werden – und „Königswinter“ ist ja auch noch da. Ein Überblick über die Herrschaften der Region.

 

Mit Volldampf und „De Köbesse“ in die neue Session

Am 10. November startet die Karnevalsgesellschaft Unkel in die neue Session. Auch in diesem Jahr werden die Karnevalisten aus der Rotweinstadt die Narrenzeit im Center Forum einläuten und mit einem spritzigen Programm den Jecken aus Nah und Fern einen tollen Start in den Karneval bereiten.

Load more