Schlagwort: Erwin Rüddel

Co-Working-Konzept

 

Dezentrale Arbeitsplätze schaffen

„Die Corona-Pandemie hat auch die Arbeitswelt nachhaltig verändert. Dies hat Torsten Kruemmel vom CDU-Ortsverband Ockenfels nachdenken und tätig werden lassen. Er hat ein Co-Working-Konzept entwickelt, um dezentral Arbeitsplätze zu schaffen, die zeitweise als Homeoffice angemietet werden können. Sehr erfreulich ist dabei auch, dass Bürgermeister Kurt Pape das Projekt in seiner Ortsgemeinde vorantreibt“, erklärte der heimische …

Weiterlesen

Rüddel begrüßt neues Förderprogramm

 

Engagement fördern, Ehrenamt stärken

Ehrenamtliches Engagement sei „in unserer Gesellschaft unverzichtbar“ – wenn es um die gute Sache geht passt kein Blatt zwischen die Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD) und den heimischen Bundestagsabgeordneten Erwin Rüddel (CDU).

Vorschlag zur Wahlrechtsreform

 

“Erststimme ist ein hohes Gut”

Der heimische CDU-Bundestagsabgeordnete Erwin Rüddel teilt aktuell mit, dass die CDU/CSU-Bundestagsfraktion einen Vorschlag zur Wahlrechtsreform erarbeitet hat. Neben einer festen Obergrenze für die Gesamtzahl der Mandate und einer deutlichen Vereinfachung des Zuteilungsverfahrens für Ausgleichsmandate, wobei sieben Überhangmandate nicht ausgeglichen würden, enthält der Vorschlag auch eine maßvolle Reduzierung der Wahlkreise von 299 auf 280. Das Ganze, wenn möglich, schon jetzt und nicht erst 2025.

Bewerbungsfrist verlängert

 

Förderung innovativer Nahversorgungskonzepte

„Die Bewerbungsfrist zur Förderung innovativer Nahversorgungskonzepte im Rahmen des vom Deutschen Städte- und Gemeindebund zusammen mit dem Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft gemeinsamen Projektes ‚LandVersorgt‘ wird bis zum 2. Juni 2020 verlängert“, teilt aktuell der heimische CDU-Bundestagsabgeordnete Erwin Rüddel mit.

Asbacher Tafel: 75 Helfer, 85 berechtigte Haushalte

 

Nur die Bedürftigkeit zählt

Sage und schreibe 75 ehrenamtliche Helfer weiß Ursula Prusseit, Vorsitzende der Asbacher Tafel, hinter sich. Das gemeinsame Ziel: Qualitativ einwandfreie Nahrungsmittel, die im Wirtschaftsprozess nicht mehr verwendet werden, an Menschen in Not zu verteilen: „Wir geben nur das ab, was wir auch selber essen würden. Wir wollen Bedürftige durch die regelmäßige, wöchentliche Ausgabe von Lebensmitteln und Gütern für den täglichen Gebrauch dauerhaft unterstützen. Die Lebensmittelabgabe erfolgt unter Beachtung der Lebensmittelhygieneverordnung, des Infektionsschutzgesetzes und der Einhaltung der Kühlkette.“

Alice-Salomon-Schule Linz

 

Begegnung mit Erwin Rüddel in Berlin

Berlin war das Ziel einer mehrtägigen Reise der Klasse Auszubildende Sozialassistent der Alice-Salomon-Schule in Linz. Deren über 20 Schüler wollen im Juni das Fachabitur ablegen.

Reise nach Berlin

 

Aus der Vergangenheit lernen

Eine die Gegenwart, Vergangenheit und Zukunft erlebbare Reise in die Hauptstadt Berlin unternahmen 50 Personen aus dem Wahlkreis 197, Neuwied/Altenkirchen, des heimischen CDU-Bundestagsabgeordneten Erwin Rüddel.

Erwin Rüddel begrüßt Gründung einer Mobilfunkinfrastrukturgesellschaft

 

„Weiße Flecken“ sollen bald Vergangenheit sein

„Den Beschluss der Geschäftsführenden Vorstände der Koalitionsfraktionen von CDU und SPD im Deutschen Bundestag, zum Mobilfunknetzausbau, der meinen langjährigen Intentionen entspricht, begrüße ich außerordentlich. Meine wiederholten Forderungen, dass eine lückenlose Breitband- und Mobilfunkversorgung in der Fläche unverzichtbar ist, zeigen Erfolg“, äußert der heimische CDU-Bundestagsabgeordnete Erwin Rüddel.

CO2-Steuer

 

„Intelligente Anreize in der Klimapolitik schaffen“

„In Sachen Klimaschutz brauchen wir eine breite Diskussion über alle möglichen Instrumente, und zwar ohne Denkverbote. Aus meiner Sicht sollten wir bei unseren Anstrengungen gegen den Klimawandel vor allem auf marktwirtschaftliche Instrumente setzen“, erklärt der heimische CDU-Bundestagsabgeordnete Erwin Rüddel.

Mehr lesen