Tag: Franz-Peter Dahl

Bürgermeister lobt Pläne der Projektgemeinschaft für neuen Wohnraum

 

Neue Mitte sichert Zukunft in Asbach

Da sind sich Ortsgemeinde und Projektgemeinschaft einig: „Hier entsteht ein Leuchtturmprojekt für die Zukunft der Ortsgemeinde Asbach. Die Rede ist von drei modernen Gebäudekomplexen, mit annähernd 30 Wohneinheiten, die auf dem ehemaligen Gewerbe- und Tankstellengelände an der Hauptstraße entstehen sollen.

Asbach

 

Lavendelmarkt mit Public-Viewing

Aus der Idee den Asbacher Marktplatz zu verschönern und mit Veranstaltungen zu bereichern wurde der Lavendelmarkt 2017 erstmals geplant. Am vergangenen Sonntag freute sich Ortsbürgermeister Franz-Peter Dahl mit dem zuständigen Ersten Beigeordneten Johannes Brings und dem fast vollständigen Gemeinderat die zweite Auflage in leicht veränderter Form eröffnen zu können.

Westerwaldklänge Asbacher-Land

 

Franz-Peter Dahl eröffnete Oktoberfest

Zum Auftakt der Oktoberfestzeit feierte der Musikverein 1959 e.V. Westerwaldklänge Asbacher-Land sein Oktoberfest in Etscheid. O´zapft war´s – dank dem Asbacher Ortsbürgermeister Franz-Peter Dahl, der das Bierfass angeschlagen hat.

DRK

 

Spatenstich für „Service Wohnen“

Mit dem Spatenstich zum neuen Projekt „Service Wohnen“ mit 22 barrierefreien Wohnungen setzt der DRK-Landesverband Rheinland-Pfalz weiter auf den Standort Asbach. Das neue Gebäude liegt in unmittelbarer Nähe zur DRK Kamillus-Klinik und DRK-Sozialstation, kostet 3,6 Millionen Euro, und wird bis Ende 2017 fertiggestellt sein. DRK-Landesgeschäftsführer Norbert Albrecht und Franz-Peter Dahl, Ortsbürgermeister der Gemeinde Asbach, unterzeichneten …

Continue reading

Weniger Aussteller, mehr Kosten

 

Gewerbeschau geht das Gewerbe aus

Er werde den Kontakt zu örtlichen Unternehmen wieder auf ein Normalmaß herunterschrauben. So wird Ortsbürgermeister Franz-Peter Dahl kurz nach seinem Amtsantritt zitiert. Jetzt „erntet“ Dahl offenbar die Früchte der Eiszeit: Die Gewerbeschau Asbach wird in ihrer Neuauflage 2015 nur wenig mehr als ein Drittel an Teilnehmern auf der Unternehmensseite aufweisen, als die Schau im Jahre 2011. Schlimmer aber: Die Schau wird nach ersten Kalkulationen der Gemeindeverwaltung mehr als das Siebenfache an Kosten aus dem schon ansonsten arg gebeutelten Stadtetat abverlangen.

Begründung des Ortsbürgermeisters erntet Widerspruch

 

Drei statt 18 Euro pro Quadratmeter

Ironie des Schicksals: Am 15. Januar vermeldet die Presse im Raum Frankfurt ein folgenschweres Urteil gegen einen dortigen Bürgermeister. Er wird im Disziplinarverfahren durch die Kommunalaufsicht zur Verantwortung gezogen, weil er bei einem Grundstücksgeschäft nicht den im Sinne der Gemeinde vernünftigen Preis erhoben hat. Am gleichen Tag erreichen in Asbach Informationen die RWN-Redaktion, die dem Ortsbürgermeister ein ähnliches Vergehen nachsagen.

Franziskanerbrüder vom Heiligen Kreuz

 

Baubeginn für das Haus Teresa rückt näher

Ein weiterer Schritt auf dem Weg zur Errichtung einer Senioreneinrichtung in Asbach ist getan: In dieser Woche haben die Franziskanerbrüder vom Heiligen Kreuz ein weiteres Grundstück mit einer Größe von rund 2.000 Quadratmetern von der Gemeinde Asbach erworben.

 

Ausblick 2014 für die Ortsgemeinde Asbach

2014 ist da – was das neue Jahr für die Ortsgemeinde Asbach bereit hält, verrät Bürgermeister Franz-Peter Dahl den Lesern von RWN24 in seinem Ausblick 2014.