Tag: Glück

Das Los zum großen Glück

Den Traum vom großen Geld haben viele. Ob am Roulette- Tisch oder an den Börsen – fast jeder hat es zumindest schon einmal versucht, sei¬nem finanziellen Glück auf einfache Art und Weise auf die Sprünge zu helfen. Be¬sonderer Beliebtheit erfreut sich die Lotterie „6 aus 49“. Hieran nimmt ungefähr je¬der zweite Deutsche mehr oder weniger regelmäßig teil. In den erhofften Geldre¬gen investiert jeder Spieler durchschnittlich 450 Euro im Jahr.

Karlchen Glücksklee

Dass der in Paris lebende deutsche Modeschöpfer Karl Lagerfeld in seiner Kindheit „Karlchen Glücksklee“ gerufen wurde, mag so gar nicht zu dem Bild passen, das die Öffentlichkeit heute von dem weltbekannten, angesehenen Designer hat. Der Spitzname rührt von der Glücksklee-Kondensmilch her, die sein Vater in den 1920er Jahren erfand. Seit den 80ern gehört auch Sprühsahne zum Sortiment der Traditionsmarke.

Wie kam das Glück zum Keks?

Auch wenn hierzulande in nahezu jedem chinesischen Restaurant nach dem Essen Glückskekse verteilt werden – ihre Herkunft und Idee ist genauso wenig eindeutig und sicher, wie einige der weisen Sprüche, die auf den Zettelchen in ihnen stehen.

Ein kleines bisschen Glück

Seit vielen Jahren setzt sich Johann Wallner aus Bonefeld mit seinem Verein „Aktion für Glückliche Kinder“ ehrenamtlich für Kinderhospize ein.

Töne voller Glück

Vor allem Schlagerbarden der Neuzeit haben das Thema „Glück“ immer wieder stra­paziert. Aber auch berühm­te Komponisten von einst wagten sich immer wieder ans Glück heran. Einer der berühmtesten ist wohl En­gelbert Humperdinck. War­um sich die RWN-Redaktion ausgerechnet diesen Kom­ponisten als Glücks-Vertre­ter ausgesucht hat? Weil er – was möglicherweise nicht viele wissen – aus dieser Re­gion stammt.

Diese Pflanzen bringen das Glück ins Haus

Neben den schönen Momenten, die man mit einer hübschen Pflanze oder einem Strauß bunter Blumen verschenkt, gibt es zahlreiche Gewächse, denen das Glück sprichwörtlich anhaftet: Die Glückspflanzen. Und zu ihnen zählen nicht nur der vierblättrige Klee und der Glücksbaum.

„Das Anfassen-Wollen passiert mir am häufigsten“

Wem ein Schornsteinfeger begegnet, dem winkt das Glück. So lautet jedenfalls ein weit verbreiteter Glaube. Er reicht bis ins 16. Jahrhundert zurück.

Pechvögeln wird nichts geschenkt

Ingvar Ambjørnsens Buch „Samson und Roberto: Glück und Spuk und ach herrje!“ (ISBN: 978-3423640367, 12,95 Euro) richtet sich an junge Leser im Grundschul­alter. Es ist ab sofort in den Buchabteilungen der Vorteil-Center erhältlich.

Gesünder und glücklicher

„Das kleine Buch der Dankbarkeit“ (ISBN: 78-3453703551, 8,99 Euro) ist ab sofort in den Media World Buchabteilungen der Vorteil-Center in Asbach und Unkel erhältlich.

Load more

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe. Datenschutzerklärung | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Weitere Informationen

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies. Borlabs Cookie hat bereits ein notwendiges Cookie gesetzt.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutzerklärung. Impressum

Zurück