Tag: Heimat

Rezeptidee

 

Gutes aus der rheinischen Küche

Was mittlerweile eine echte rheinische Spezialität ist, war ursprünglich ein Arme-Leute-Essen: der Döppekoche. Je nach Region heißt er auch Uhles, Kesselknall, Krombierekooche aber auch Dibbedotz und Knüles sind einige der zahlreichen Namen für dieses herzhafte Gericht.

Marken des Alltags: Hachenburger

 

Hochfeines Pils – auch für China

Wer an Pilsener Biere denkt, der hat zunächst höchstwahrscheinlich drei prominente Marken aus dem
Sauerland im Kopf – oder die „deutsche Brauerei, die als erste nur nach Pilsner Brauart braute, und noch bis heute braut.“ – oder eben das seit 1842 im tschechischen Pilsen produzierte Original. Genau 60 Jahre später kam im Westerwald ein Pils auf den Markt und die Theke, das inzwischen auch eine
beachtliche Historie hat.

Hohe Nachfrage bei Vereinen

 

Ohne den Imker geht es nicht

Mit gut einem Kilo pro Kopf steht Deutschland nicht nur beim Honigverzehr an der Weltspitze. Auch in punkto Interesse an der Imkerei und den Honigbienen ist die Bundesrepublik führend. So zählten die 19 Landesverbände des Deutschen Imkerbundes, seines Zeichens der größte europäische Bienenzüchterverband, Ende vergangenen Jahres 108.214 Mitglieder – Tendenz weiter steigend.

Auch Bauern aus der Region betroffen

 

Schwieriges Jahr für Landwirte

Allen Wetterextremen und Ernteausfällen, Fipronil belasteten Eiern und ruinösen Milchpreisen zum Trotz – im RWN-Land sind die Landwirte im schwierigen Agrarjahr 2017 gerade noch einmal mit einem blauen Auge davon gekommen. Zu dieser Bilanz kommen übereinstimmend Michael Horper, Präsident des Bauern- und Winzerverband Rheinland-Nassau, und Bernhard Conzen, Präsident des Rheinischen Landwirtschafts-Verband (RLV).

Ein Traditionsunternehmen aus Bad Hönningen

 

Die Saftspezialisten

Wer nach Gutem aus der Region sucht, muss nicht weit fahren. Denn in Bad Hönningen entstehen bei der Firma „Bad Hönninger Fruchtsäfte und Weine“ seit dem Jahr 1918 Saftspezialitäten. Das mittelständische Familienunternehmen in der dritten Generation hat weit mehr als 50 Produkte im Sortiment, davon 19 Direktsäfte. Neben Fruchtsäften und -nektaren können bei der Privatkelterei aber auch Wein, Sekt, Fruchtwein und Cocktails bezogen werden.

Zur Namensherkunft des Bienenstich-Kuchens

 

Linzer wurden von Bienen verjagt

Der klassische Bienenstich ist ein ungefüllter oder mit Vanillepudding/Buttercreme gefüllter Hefeteig-Blechkuchen mit Mandelbelag. Doch wie kommt der Kuchen zu diesem ungewöhnlichen Namen? Es hat jedenfalls nichts damit zu tun, dass man für den Belag neben Mandeln, Butter, Zucker und Vanillin-Zucker auch Honig verwendet.

Kartoffeln, Kohl und Kürbis liefern viele Vitamine und Mineralstoffe

 

„Superfood“ aus der Region

Warum in die Ferne schweifen, wenn das Gute doch so nahe liegt. Wann immer das Wort „Superfood“ die Runde macht, denken viele zuerst an exotische Früchte oder Wunderbeeren aus den Tropen. Dabei wächst auf den Feldern in der Nachbarschaft so manches, das diesen Qualitätsbegriff verdient – beispielsweise Kartoffeln, Kohl und Kürbis in allen Varianten.

Wolfgang Wienhusen ist im Gartenbauverein aktiv

 

Gemeinsam wird sich für Kasbach engagiert

Vor etwa vier Jahren ist Wolfang Wienhusen aus Kasbach angesprochen worden, ob er sich nicht vorstellen könnte, sich im örtlichen Obst- und Gartenbauverein zu engagieren. Mittlerweile ist der 61-Jährige dort Schriftführer und engagiert sich bei Vereinsprojekten.

Der RWN-Schmöker-Tipp: „Kalt ruht die Nacht“

 

Nervenkitzel im Westerwald

„Kalt ruht die Nacht“ über dem Westerwald und lautlos wird in scheinbarer Beschaulichkeit erwürgt, erstickt und Gift gemischt. Die Sammlung historischer Kriminalgeschichten (ISBN: 978-3862825387, 14 Euro) von Michaela Abresch ist ab 1. Oktober in den Media World Buchabteilungen der Vorteil-Center erhältlich.

Load more