Tag: Obstbäume

Chance7

 

Obstbäume brauchen Pflege

Chance7, das Naturschutzprojekt des Rhein-Sieg-Kreises, hat 75 Obstbaumwarte ausgebildet. Sie sollen sich um den Fortbestand der Streuobstwiesen im Kreis kümmern und haben sich mittlerweile in der Initiative „Natürlich-Streuobst!“ organisiert.

Naturschutzgroßprojekt „chance7“

 

16 neue Obstbäume gepflanzt

Das Naturschutzgroßprojekt chance7 des Rhein-Sieg-Kreises ist im Jahr 2015 in die Umsetzungsphase gestartet. Ein Ziel ist die „Inwertsetzung von Streuobst“, was schlicht und ergreifend bedeutet, die Attraktivität von Streuobst und dessen Gewinn für die Landschaft und die Bevölkerung zu steigern. Hierzu gehören eine Vielzahl von Maßnahmen, die Mitte April von Ralf Badtke, Projektreferent von chance7, gemeinsam mit Hennefs Bürgermeister Klaus Pipke und Ralf Jung vom Heimatverein Eicholz vorgestellt wurden.

Anual e.V.

 

Selten gewordene Obstsorten gepflanzt

Viele lokale und regionale Obstsorten im Rheinland sind vom Aussterben bedroht. Seit Jahren engagiert sich der Verein um den Erhalt der alten, bewährten Arten. Auch bei der jetzigen Aktion wurden ausschließlich sehr selten gewordene Apfel-, Birnen- und Kirschsorten ausgewählt.

 

An die Kirschen, fertig, los

Knackige Äpfel, saftige Kirschen, aromatische Birnen und vitaminreiche Pflaumen: Für süße und gesunde Früchte aus dem eigenen Garten müssen Obstbäume regelmäßig und gut gepflegt werden. Vor allem der Schnitt ist für sie eine echte Verjüngungskur.

 

Seidenhemdchen, Schlotterkern & Co.

Am Donnerstag, 24. Oktober,lädt der Arbeitskreis für Umwelt- und Naturschutz im Asbacher Land (ANUAL) zu einem Vortrag von Barbara Bouillon zum Thema „Die Vielfalt rheinischer Obstsorten in das Restaurant im Bürgerhaus Asbach ein.